Schweizer Schiesssportverband

Coronavirus

Per 26. Juni 2021 hat der Bundesrat weitere Lockerungen der Corona-Massnahmen verfügt. Im Sportbereich wird unter anderem die Maskenpflicht aufgehoben.

Der Schweizer Schiesssportverband hat seine Indoor- und Outdoor-Schutzkonzepte den neu geltenden Vorschriften angepasst.

Trotz der weitreichenden Lockerungsmassnahmen machen wir auf die weiterhin gültigen Verhaltensgrundsätze aufmerksam:

  1. Nur symptomfreie Personen erscheinen zum Training/Wettkampf
  2. Einhaltung der Hygiene-Empfehlungen des BAG
  3. Im Schiessstand ist das Tragen einer Schutzmaske und die Pflicht zur Abstandshaltung für Sportler und Funktionäre aufgehoben. In den Indoor-Schiessanlagen müssen jedoch Zuschauer und Gäste nach wie vor eine Maske tragen. Letztere müssen sich auch in der Anwesenheitsliste registrieren.
  4. Schützenstuben dürfen offen sein im Aussenbereich gibt es keine Einschränkungen mehr ausser der Einhaltung des Abstandes zwischen Gästegruppen. Im Innenraum gilt weiterhin Sitzpflicht, Abstand zwischen den Gästegruppen und die Erhebung der Kontaktdaten einer Person pro Gästegruppe. Ansonsten gelten für Schützenstuben / Wirtschaften in den Schiessanlagen die Vorgaben des BAG für die Gastronomie.

Detaillierte Beschreibungen entnehmen Sie bitte den Schutzkonzepten unter Downloads (unten).


Achtung:

Kantone können strengere Regeln haben, die zu berücksichtigen sind! Zu den kantonalen Vorgaben für den Sportbetrieb empfehlen wir das Corona-Dossier von Swiss Olympic unter folgendem Link: www.swissolympic.ch

 

Links

Nationale Vorgaben für den Sportbetrieb

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg