Fédération sportive suisse de tir

Der Fehlstart des Meisters ist perfekt

Auch in der dritten Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 10m setzten Nidwalden und Olten ihre Siegesserie fort. Meister Thörishaus kann mit der dritten Niederlage in Folge seinen Fehlstart nicht mehr von der Hand weisen.

 

Medienmitteilung

 

Vizemeister Nidwalden liess in der dritten Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft (SMM) Gewehr 10m nichts anbrennen: Aufsteiger Vully-Broye wurde mit 1578:1547 in die Schranken verwiesen. Die Innerschweizer erzielten dabei mit 1578 Punkten das Rundenhöchstresultat und übernahmen die Tabellenführung. Mit Nina Christen, Patrik Lustenberger und Marina Schnider erzielten gleich drei Schützen aus den Reihen der Nidwaldner das Punktemaximum. Auf Rang zwei folgt Olten, das Meister Thörishaus mit 1566:1555 bezwang. Nidwalden und Olten weisen nun als einzige Teams der Nationalliga A je sechs Punkte aus, nur sieben Zähler trennen die beiden Mannschaften voneinander. Mit der dritten Niederlage in Folge ist der veritable Fehlstart von Titelverteidiger Thörishaus nicht mehr von der Hand zu weisen. Da halfen auch die 200 geschossenen Punkte von Jan Hollenweger nichts. Den zweiten Sieg in Folge verbuchte Gossau: Die Ostschweizer schlugen Thunersee Region mit 1568:1555 und verteidigten so den dritten Rang. Ihren Teil zum Sieg der Ostschweizer trug Andrea Brühlmann mit dem Punktemaximum bei. Zu den weiteren Siegern der dritten Runde gehört Serienmeister Tafers, der Altstätten mit 1550:1532 niederrang. Die Ostschweizer befinden sich punktelos am Ende der Tabelle.

 

Glarnerland II entscheidet Spitzenduell für sich

In der Nationalliga B Ost kam es zum Spitzenduell zwischen Glarnerland II und Ebnat-Kappel. Die Glarner entschieden dabei die Partie klar mit 1552:1525 für sich und führen die Tabelle mit sechs Punkten und 4654 geschossenen Zählern an. Auf Rang zwei folgt punktgleich Feld-Meilen, das Uster mit 1549:1543 besiegte. Freuen durfte sich Oberburg, das seinen ersten Saisonsieg feiern konnte.

Auch in der Nationalliga B Ost führen zwei Mannschaften die Tabelle mit je sechs Punkten an: Dielsdorf übernahm mit dem Sieg gegen Glarnerland I die Tabellenführung, dicht gefolgt von Uri, das denkbar knapp mit 1544:1543 gegen Zürich-Stadt obsiegte. Letztere weisen nun vier Punkte aus, was den dritten Rang in der Tabelle ergibt.

 

Acht Mal das Punktemaximum

Zahlreiche Schützinnen und Schützen waren in der dritten Runde äusserst treffsicher. Neben den bereits erwähnten Nina Christen, Patrik Lustenberger, Marina Schnider (alle Nidwalden), Jan Hollenweger (Thörishaus) und Andrea Brühlmann (Gossau) erzielten auch Silvia Guignard (Dielsdorf), Pascal Loretan (Ried b. Kerzers) und Muriel Züger (Altendorf) das Punktemaximum von 200 Zählern.

In der ersten Hauptrunde der Junioren konnten in der höchsten Liga Nidwalden, Uri LG-Team II und Igis-Landquart Startsiege feiern. Uri LG-Team I, Winistorf und Tafers mussten als Verlierer vom Platz. (cpe/van)

Downloads

Résultats Championnat suisse par équipes carabine 10m 2018/2019 3ème tour

Sport populaire | 23.11.18

Olten und Nidwalden siegen erneut

Nach der zweiten Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 10m 2018/2019 nimmt die Rangliste Konturen an. Olten und Nidwalden konnten ihre Startrunden-Siege bestätigen. Meister Thörishaus kassierte die zweite Niederlage.

lire l’article
Link

Zur Wettkampfseite

swissolympic-member.gif