Fédération sportive suisse de tir

Die Rekorde purzeln weiter

Alles Schweizer auf dem Podest in Zagreb (CRO).

Alles Schweizer auf dem Podest in Zagreb (CRO).

Am Europacup in Zagreb sind die Schweizer regelrecht auf Rekordjagd. Jan Lochbihler, Sandro Greuter und Gilles Dufaux konnten heute ihren Team-Schweizerrekord von gestern übertreffen. Bei den Frauen wird Silvia Guignard Erste.

Der Europacup in Schweden konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden. In Zagreb (CRO) wurde deshalb heute erneut eine Wettkampfrunde in der Dreistellung über 300 Meter geschossen. Bei den Männern sind gleich drei Schweizer auf dem Podest. Jan Lochbihler schoss liegend das Maximum von 400 Zählern und klassierte sich mit 1181 Punkten auf dem ersten Schlussrang. Damit egalisiert der Solothurner den Schweizerrekord von Gilles Dufaux aus dem Jahr 2019. Rang zwei geht an Sandro Greuter, dieser ist punktegleich mit Lochbihler, traf aber 13 Innerzehnern weniger. Silber holt sich Gilles Dufaux (1179). Mit total 3541 Punkten in der Teamwertung übertrifft das Trio damit seinen gestrigen Team-Schweizerrekord (3529).

Die einzeln angetretenen Schweizer Pascal Bachmann (1170), Sascha Dünki (1166) und Rafael Bereuter (1161) reihten sich in der Tabelle auf den Rängen vier, fünf und sieben ein. Insgesamt haben 10 Schützen aus Slowenien, Polen und der Schweiz teilgenommen.

Guignard wird Erste
Bei den Frauen dominierte einmal mehr die Europameisterin Silvia Guignard. Die Zürcherin erreicht mit 1176 Punkten Rang eins. Auf Rang zwei folgt die Polin Karolina Kowalczyk (1164), Bronze holt Urska Kuharic (1153) aus Slowenien. Muriel Züger (1150) und Anja Senti (1140) müssen sich mit den Rängen vier und fünf begnügen.

Galerie

zagreb_donnerstag1.jpg zagreb_donnerstag2.jpg