Schweizer Schiesssportverband

Barbara Schläpfer holt die Siegerprämie

Barbara Schläpfer heisst die Siegerin des Glarner Sommercups bei der Elite. Im spannenden Final verwies sie Petra Lustenberger auf den Ehrenplatz. Souverän schoss sich Lars Färber gegen Muriel Züger zu Bronze.

Knappe und zum Teil auch überraschende Ergebnisse gab es in den Erstrundenbegegnungen bei der Elite. Ein Beispiel: Lukas Roth (Nr.23) verweist Lars Färber, immerhin die Nummer 2 der Setzliste,  in die Hoffungsrunde mit 9,9:9,1 im shoot-off. Beide hatten zuvor 197 totalisiert.

Die Hoffnungsrunde 1 brachte erste prominente Opfer. So schied die Qualibeste Myriam Brühwiler in einem shoot-off gegen Renato Horlacher aus. Von Anfang bis Schluss lag Petra Lusteberger in dieser Serie an der Spitze. Mit ihr zurück ins Tableau schaffte es Muriel Züger dank einem Steigerungslauf (auch ihr Puls am Schluss bei 150). Michael Köppel, die Entdeckung des Sommercups, schied auf Rang drei aus.

Die Hoffnungsrunde 2 wurde lange von Lars Färber angeführt. Dahinter wechselten die Positionen ständig. Martina KKaiser und Joel Brüschweiler rückten Lars Färber immer näher. Am Schluss hatte Martina Kaiser die Nase vorn. Färber zitterte sich knapp weiter und Brüschweiler schied aus.

In den Sechzehntelfinals stachen das Duell zwischen Schweizer Meister Lars Färber und Valentina Caluori, beide mit 198 (shoot-off 10,0:8,6 für Färber) heraus. Sven Riedo unterlag Barbara Schläpfer 194:197, Irene Beyeler bezwang Martin Zbinden 196:193. Jan Lochbihler und Muriel Züger schossen je 196, Lochbihler unterlag 9,7:10,6. Zu gefallen wusste Petra Lustenberger gegen den guten Christian Alther (197:195). Im shoot-off war für Alicia Steiner gegen Michel Staudenbach (je 193 mit 9,5:10,1 Endstation. Souverän schoss erneut Chiara Leone mit 199. In den Achtelfinals (mit Pulsgurt) lieferte praktische alle Topergebnisse. Lars Färber besiegte Jan Hollenweger 196:195 und Barbara Schläpfer Lisa Suremann 198:197. Ins Stechen gingen Lukas Roth und Chiara Leone mit 197:197, dort unterlag Roth mit 9,3:10,7.

Ab Viertelfinal im Livestream
Schon mit dem Einzug begann die Show der Viertelfinals. Nur Athletinnen und Athleten standen im Rampenlicht. Das hatten sie mit ihren vorher gezeigten Leistungen  auch verdient. Und sie lieferten auch in dieser Runde den Beweis.

Auf höchstem Niveau schossen wiederum Petra Lustenberger und Chiara Leone (je 198) im shoot-off war Lustenberger um einen Zehntel besser (10,2:10,1). Lars Färber besiegte Irene Beyler und Muriel Züger Fabienne Füglister. Im Halbfinal war für Lars Färber gegen Barbara Schläpfer (195:198) der Siegestraum vorbei. Muriel Züger unterlag Lustenberger (196:196) erst im Stechschuss 9,9:10,4.

Genauso spannend verlief das Goldduell Petra Lustenberger gegen Barbara Schläpfer, das Schläpfer mit 1,5 Punkten Vorsprung für sich entschied. Im Bronzematch schoss Lars Färber 105,2 Punkten. Dagegen hatte Muriel Züger keine Chance. (Max Flückiger)

Alle Resultate: glarner-sommercup.ch

 

Siegerinterview mit Barbara Schläpfer (Elite) und Jasmin Blum (Junioren)

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg