Schweizer Schiesssportverband

Schützenelite trifft sich im Glarnerland

Liess in den fünf Vorrunden des Glarner Sommercups die Konkurrenz hinter sich und ist in Top-Form: Myriam Brühwiler

Liess in den fünf Vorrunden des Glarner Sommercups die Konkurrenz hinter sich und ist in Top-Form: Myriam Brühwiler

An diesem Wochenende ist im Buchholz in Glarus Spannung angesagt. Am Final des Glarner Sommercups messen sich die besten Luftgewehrschützen der Schweiz – genauso wie am Final der Shooting Masters (dort inklusive der Luftpistolenschützen).

Nichts für schwache Nerven: So könnte der Titel für den in Schützenkreisen berühmten Glarner Sommercup von Initiant und Organisator Jürg Fischli heissen. Dasselbe gilt für den Final der Shooting Masters des Schweizer Schiesssportverbands, der zum dritten Mal am selben Wochenende ebenfalls in der Sportanlage Buchholz in Glarus über die Bühne geht. Vom 9. bis 11. Oktober 2020 ist im Glarnerland erneut Hochspannung und Schiesssport auf höchstem Niveau zu erwarten.
Aber nicht nur die Elite, auch ältere Schützen werden unter Beweis stellen, dass sie noch längst nicht zum alten Eisen gehören: Zum zweiten Mal kann am Glarner Sommercup aufgelegt geschossen werden. Die Senioren und Veteranen starten am Freitag, 9. Oktober ab 17.45 Uhr zum Final.

Am Samstagmorgen beginnt um 9 Uhr der klassische Final des Glarner Sommercups. Um 17.50 Uhr geht es um die Wurst: Dann stehen der kleine und der grosse Final auf dem Programm, in welchen die Siegerin oder der Sieger erkoren wird – dies wie erwähnt auf internationalem Niveau. Das versprechen auch die Qualifikationsresultate, allen voran Myriam Brühwiler (1991): Die Gossauerin schoss in den Vorrunden vier Mal 399 Punkte, nur in Runde vier gab es eine minimale Delle mit 395 Zählern. Damit geht die Ostschweizerin als eine der klaren Favoritin ins Rennen.
Petra Lustenberger, die Siegerin des Glarner Sommercups 2019, weist 1986 Zähler auf. Mit der Innerschweizerin ist also zu rechnen – genauso wie mit dem letztjährigen Silbermedaillen-Gewinner Lars Färber (1989). Ernthaft um vordere Plätze mitreden werden auch Andrea Brühlmann (1987), Muriel Züger (1985), Fabienne Füglister (1983) und Chiara Leone (1981).
(Weitere ausführliche Infos zum Glarner Sommercup finden Sie in folgendem Beitrag.)

Final Shooting Masters

Am Sonntag, 11. Oktober, wird das Schiesssportwochenende mit dem Final der Shooting Masters abgeschlossen. Hier starten – im Gegensatz zum Glarner Sommercup – auch die besten Luftpistolenschützinnen und -schützen. Während am Glarner Sommercup übrigens grundsätzlich alle Schützinnen und Schützen an der Qualifikation teilnehmen können, sind an den Shooting Masters nur jene Athletinnen und Athleten startberechtigt, die einem SSV-Kader angehören oder in ein solches aufgenommen werden möchten.
Der Wettkampf beginnt um 8.30 Uhr und wird gegen 15.15 Uhr abgeschlossen sein.

Der SSV überträgt live 

Der Schweizer Schiesssportverband überträgt die Höhepunkte des Glarner Sommercups sowie den Final der Shooting Masters live.

Am Samstag, 10. Oktober 2020 wird der Glarner Sommercup ab dem ¼-Final live übertragen.
Start: 16:40 Uhr (Livestream startet ca. 15min vorher).

Am Sonntag, 11. Oktober übertragen wir ab 11:15 Uhr (Livestream startet auch hier ca. 15min vorher) den Final der Shooting Masters, ebenfalls ab dem ¼-Final.

Der Livestream ist jeweils auf swissshooting.ch, Facebook und YouTube aufgeschaltet.

 

Glarner Sommercup

Sämtliche Infos, Zeitpläne, Wettkampftableaus und Setzlisten gibt es hier.

Shooting Masters

Zeitplan Final
Setzliste

 

 

 

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg