Schweizer Schiesssportverband

Der SSV schnuppert IPSC-Luft

Rund 250 IPSC-Schützinnen und -Schützen aus ganz Europa pilgerten am Wochenende nach Niederbipp im Oberaargau an die Schweizermeisterschaft (HG und PCC), den sogenannten Juratreff. Der internationale Level 3-Wettkampf erfreute sich so grosser Beliebtheit, dass einer der Athleten sogar vom Zuckerhut anreiste und eine Delegation des SSV auf den Plan rief.

«Ich mag am Dynamischen Schiessen die Beweglichkeit, die Schnelligkeit und die Geschicklichkeit», sagt Cornelius Schweizer, während er über die Freiluftanlage schreitet und dabei die Wettkampfatmosphäre sichtlich geniesst. Schweizer ist Vizepräsident der Dynamischen Schützen Falkenstein, jenes Vereins, der am Wochenende die IPSC-Schweizermeisterschaft (HG und PCC) mit 12 Stages auf die Beine gestellt hat.

Athleten aus aller Welt
«Es ist wie beim Skifahren: Man geht in Gedanken immer wieder den Ablauf durch», erklärt Schweizer, während er Margaux Nycz beim Trockentraining beobachtet. Die 26-jährige Französin zählt zu den besten IPSC-Schützinnen Europas. Ebenfalls die Schweizer Topschützin und amtierende Weltmeisterin in der Standard Division, Christine Burkhalter, war mit von der Partie. Beide Frauen verteidigten ihre Platzierungen des letzten Jahres: Nycz als beste Schützin overall und Burkhalter als beste Schweizerin, was beiden auch gelang.
Die weiteste Reise hat Augusto «Guga» Ribas auf sich genommen. Der Brasilianer ist Gründer und CEO von Guga Ribas, einer bekannten Marke für IPSC-Sportequipment. In der Kategorie Production Optics klassierte sich Ribas im vierten und in der Kategorie Production Optics Seniors im zweiten Rang.

IPSC bald SSV-Disziplin?
Unter die Zuschauer mischte sich auch eine Delegation des Schweizer Schiesssportverbands. SSV-Präsident Luca Filippini sowie seine Vorstandskollegen Walter Harisberger und Jürg Schöttli – Letzterer ist gleichzeitig Präsident des Schweizer Verbands für Dynamisches Schiessen – liessen sich von Matchdirektor Remo Schraner über das Gelände führen. Filippini beeindruckte dabei die professionelle Organisation des Turniers und die Spannung während der Wettkämpfe. «Ich bin das erste Mal an einem Level 3-Wettkampf mit dabei», sagte der SSV-Präsident. «Wir sind hier, um das System der Dynamischen Schützen besser kennenzulernen und zu prüfen, wie wir die Synergien besser nutzen könnten». Aktuell befasst sich eine Arbeitsgruppe mit der vollen Integration der SVDS-Disziplinen in den SSV. Hier alle Ranglisten

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg