Fédération sportive suisse de tir

Gewehr- und Pistolenteams scheitern in Viertelfinals

Nina Christen, Petra Lustenberger und Chiara Leone (v.l.) mussten sich den Italienerinnen um 1.3 Punkte geschlagen geben.

Nina Christen, Petra Lustenberger und Chiara Leone (v.l.) mussten sich den Italienerinnen um 1.3 Punkte geschlagen geben.

Der fünfte Wettkampftag der EM in Osijek begann mit den Team-Viertelfinals Pistole und Gewehr 10m. Keines der Schweizer Teams kam eine Runde weiter. In den Mixed-Wettkämpfen Pistole und Gewehr war für die Schweizer Schützinnen und Schützen in der Qualifikation ebenfalls Schluss.

Die Damen Pistolen bekamen es am Freitagmorgen, 22. März 2019 mit dem Team aus Ungarn zu tun. Je 20 Schuss für jede Schützin entschieden über Sieg und Niederlage. Die Schweizerinnen mit Heidi Diethelm Gerber, Rebecca und Sandra Stark mussten sich den Magyarinnen deutlich mit 567:561 geschlagen geben.
Knapper ging die Partie Schweiz gegen Italien der Gewehr Damen aus: Nina Christen, Petra Lustenberger und Chiare Leone hatten schliesslich bei einem Total von 619.7 Punkten um 1.3 Zähler das Nachsehen.

 

Mixed-Teams Gewehr 10m: Chancen verschossen

Im Mixed-Wettkampf Gewehr 10m, der am Freitagnachmittag über die Bühne ging, sollte es für die beiden Schweizer Mixed-Teams nicht für eine Finalqualifikation reichen. Team Schweiz 2 mit Petra Lustenberger und Jan Lochbihler kam auf ein Total von 830.4 Punkten und klassierten sich auf Rang 23 – dies bei insgesamt 42 gestarteten Teams. 4.2 Punkte trennte das Duo auf die fünftplatzierten Schweden. Jan Lochbihler schoss dabei 417.1 Punkte – zumindest partiell konnte er so seine Scharte aus dem gestrigen Einzelwettkampf (619 Zähler) auswetzen. In der Einzelwertung ergab dies für den Solothurner Rang 20. Insgesamt bestritten 84 Athletinnen und Athleten den Wettkampf.
Team Schweiz 1 mit Nina Christen und Christoph Dürr kam überhaupt nicht auf Touren und landete auf Rang 32, dies mit einem Total von 827.6 Punkten. Christen, die sich gestern für den Einzelfinal qualifiziert hatte, schoss 416.6 Punkte, Dürr erzielte magere 411 Zähler.
Die Qualifikationssieger aus Italien erzielten übrigens mit 824.6 Punkten einen neuen Europarekord.

 

Mixed-Wettkampf Pistole 10m

Am späteren Freitagnachmittag fanden die Mixed-Wettkämpfe Pistole 10m statt. Die Schweiz ging mit Heidi Diethelm Gerber und Steve Demierre an den Start. Das Duo klassierte sich mit achtbaren 762 Punkten auf Rang 14 – dies bei insgesamt 42 gestarteten Mannschaften. Diethelm und Demierre schossen beide ex aequo 381 Punkte, der Fribourger erzielte dabei sechs Innenzehner mehr als seine Teamkollegin. Team Schweiz trennten am Ende fünf Zähler auf den fünften Platz, der die Finalqualifikation bedeutet.

Wie von einem anderen Planet schossen die Russen, die mit 782 Punkten einen neuen Weltrekord erzielten. (cpe)

Bilder

K1600_Christen_Petra_Leone.JPG K1600_Heidi_Viliger_Stark.JPG K1600_Lustenberger_Lochbihler.JPG K1600_Christen_Dürr.JPG K1600_Diethelm_Demierre.JPG
swissolympic-member.png