Fédération sportive suisse de tir

Weltrekord für Jan Lochbihler

Der neue Weltrekordinhaber Gewehr 50m Dreistellung: Jan Lochbihler.

Der neue Weltrekordinhaber Gewehr 50m Dreistellung: Jan Lochbihler.

Was für ein Auftritt von Jan Lochbihler am Weltcup in Rio de Janeiro. In der Elimination Gewehr 50m Dreistellung verbesserte er mit 1188 Punkten den Weltrekord um einen Ring. Natürlich bedeutet das auch neuen Schweizerrekord.

Dass er es kann, weiss man. Dass er das Zeugs dazu hat, in naher Zukunft an einem ganz grossen internationalen Schiesssport-Event für Schlagzeilen zu sorgen, ist ebenfalls bekannt. Und Jan Lochbihler unterstrich am ersten Wettkampftag des Weltcups in Rio, dass die in ihn gesetzten Hoffnungen und Erwartungen berechtigt sind: 395 kniend, 398 liegend, 395 stehend: Diese Werte darf man sich auf der Zunge zergehen lassen. Mit einem Total von 1188 Punkten in der Elimination Gewehr 50m Dreistellung verbesserte Lochbihler den seit mehr als einem Jahr bestehenden Weltrekord des Chinesen Haroan Yang um einen Zähler. Seinen eigenen Schweizerrekord vom Juni dieses Jahres übertraf Lochbihler um satte fünf Punkte.

22 Jahre lang, von 1992 bis 2014, hielt Rajmond Debevec (SLO) den Weltrekord mit 1186 Punkten inne. 2014 wurde dieser vom Russen Nazar Louginets egalisiert. 2018 liessen es Haroan Yang und der Russe Sergey Kamenskiy am Weltcup in München krachen: Zuerst beendete Yang mit 1187-67x seinen Wettkampf, kurze Zeit später wurde der neue Weltrekord vom Russen Sergey Kamenskiy um einen Innenzehner übertroffen. Ziemlich genau 15 Monate später war es nun Jan Lochbihler, der sich mit 1188 Punkten in die die Schützen-Geschichtsbücher einschrieb. «A dream comes true», brachte es der Solothurner nach dem Wettkampf auf den Punkt.

Für Spannung im Qualifikationswettkampf, der am Donnertag, 29. August, zwischen 14 Uhr und 16.45 Uhr (MEZ) über die Bühne gehen wird, ist also mehr als gesorgt. Diesen wird auch der zweite Schweizer Gewehrschütze, Christian Dürr, bestreiten. In der Elimination schoss der Rheintaler ein Total von 1159 Punkten.
Der Final beginnt um 17.45 Uhr. Nicht zu vergessen: Der Weltcup in Rio bietet den Athletinnen und Athleten die Möglichkeit, einen Quotenplatz für die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo zu holen.

Ein guter Start gelang Heidi Diethelm Gerber am ersten Wettkampftag in Rio mit der Sportpistole 25m: 97, 96 und 99 lauteten ihre Passen im Präzisionsteil, was mit einem Total von 292 Punkten Rang neun in der Tabelle ergab. Der zweite Qualifikationssteil beginnt morgen Donnerstag um 14 Uhr

Nicht auf Touren kamen die Damen Luftgewehr: 628.3 lautete in Rio die Hürde, um unter die letzten Acht zu kommen. Die beste Schweizerin, Petra Lustenberger, trennten am Ende 5.4 Punkte vom Finaleinzug. Die Rothenburgerin klassierte sich auf dem 55. Rang, gefolgt von Vanessa Hofstetter auf Rang 96 mit 615.5 Punkten und abgeschlagen Muriel Züger mit 608.2 Zählern auf Rang 106.

swissolympic-member.png