Schweizer Schiesssportverband

Alterswil holt Titel von Büren-Oberdorf zurück

In Schwadernau gewann Alterswil einen hochstehenden Titelwettkampf gegen Titelverteidiger Büren-Oberdorf am Schluss verdient mit 4,5 Punkten Vorsprung und revanchierte sich damit an den Innerschweizern für die ebenso knappe Niederlage im Vorjahr. Dielsdorf und Balsthal ersetzen Domat-Ems und Buchholterberg in der NLA.

Doch der Reihe nach. Am Finaltag gab Alterswil von Beginn weg den Tarif an. Im ersten Gruppenspiel wurde ein sackstarkes Villmergen bezwungen, danach ein beinahe so starkes Thörishaus in die Schranken gewiesen. Auch im Halbfinal waren die Sensler klar besser als der Vorjahresdritte Gossau. Da war der Weg in den Entscheidungssatz für Titelverteidiger Büren-Oberdorf doch etwas steiniger. Hauchdünn wurde Gossau bezwungen und auch gegen Fribourg überzeugte der Meister nicht auf allen Positionen. Da brauchten die Innerschweizer im Halbfinal gegen Villmergen auch noch das Glück des Tüchtigen, um im Final gegen Alterswil antreten zu können.  Dort half Büren-Oberdorf aber nicht einmal der 20. Geburtstag von Alice Mathis. Alterswil verschenkte nichts und gewann dank grösserer Ausgeglichenheit im Team. Im kleinen Final um Bronze entschädigte sich Villmergen mit dem knappen Sieg über Gossau selbst für eine gute Saison.

Balsthal und Dielsdorf

Dass Balsthal und Dielsdorf hohe Resultate schiessen können, haben beide im Verlauf der Saison bewiesen. Dass die NLB-Teams aber Domat-Ems und Buchholterberg aus der NLA verdrängen könnten, war nur bei grossen Optimisten auf dem Schirm. Und diese Optimisten gab es vor allem bei Balsthal, das gleich mit einer ganzen Vereinsdelegation und der Standarte angereist war. Und weil auch Weltrekordler Jan Lochbihler für seinen Verein Resultate liefern wollte, statt beim Europacupfinal Lorbeeren zu holen, war Balsthal top motiviert und bewies das von Beginn weg. Dielsdorf leistet zwar harten Widerstand, wurde aber besiegt. Noch härter wehrte sich Buchholterberg und forderte die Solothurner bis zum letzten Schuss. Auch Dielsdorf wurde von Buchholterberg hart gefordert, holte aber mit einem Punkt Vorsprung den Sieg. Weil die Zürcher bereits gegen Balsthal ein gutes Resultat geliefert hatten, schafften sie es in die Entscheidung. Dort besiegte Dielsdorf Rubigen, bei dem zwei Teamstützen fehlten, Balsthal hatte mit Mels keine Mühe. So ersetzen Balsthal und Dielsdorf in der nächsten Saison Domat-Ems und Buchholterberg in der NLA.

 

Besiegte und Aufsteiger

Villmergen Dielsdorf Büren-Oberdorf Balsthal-Klus
swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg