Fédération sportive suisse de tir

Gute Resultate bei garstigen Bedingungen

Die Schweizer 300m-Gewehrschützinnen haben an den 1. Shooting Masters der Saison den ersten Formtest absolviert. Trotz widriger Bedingungen wurden bereits sehr gute Resultate erzielt.

Silvia Guignard (Zürich) und Gilles Dufaux (Granges-Paccot FR) waren die beiden prägenden Figuren an den 1. Shooting Masters Gewehr 300m in der Regionalen Schiessanlage Lostorf in Buchs AG. Die beiden liessen sich auch von Kälte, Regen und Wind nicht beirren und zeigten bereits zum Saisonstart sehr gute Leistungen. «Typisches Aprilwetter halt», so beschrieb Wettkampfchef Kaspar Knaus die garstigen Wetterbedingungen. Silvia Guignard war bei diesem Hudelwetter die wetterbeständigste Schützin. Sie gewann den Liegendwettkampf Gewehr 300m mit 594 Punkten vor Marina Schnider (Ennetbürgen NW, 591) und Anja Senti (Bellmund BE, 585). Im Dreistellungsmatch vom Samstag setzte sie sich mit 1166 Punkten durch, am Sonntag erzielte sie gar 1175 Zähler. Rang 2 ging in beiden Wettkämpfen an Marina Schnider. Den dritten Platz sicherte sich am Samstag Myriam Brühwiler (Mörschwil SG), am Sonntag war es Christine Bearth (Embrach ZH).

Einen Dreifachsieg feierte auch Gilles Dufaux. Am Samstag siegte er mit 596 Punkten im Liegend-Wettkampf Gewehr 300m deutlich vor Rafael Bereuter (Müswangen LU, 589) und Sascha Dünki (Trüllikon ZH, 588). Die gleiche Reihenfolge gab es im Wettkampf Standardgewehr 300m 3x20. Dufaux setzte sich mit 580 vor Bereuter mit 576 und Dünki mit 554 Punkten durch. Fast nichts Neues auch im Dreistellungsmatch Gewehr 300m: Dufaux gewann mit 1167 Punkten überlegen vor Bereuter mit 1145 Zählern, der sich dank eines Punktes mehr vor Sandro Greuter (Heiligkreuz SG) durchsetzen konnte. (van)

Downloads

Resultate und Ranking 1. Shooting Masters Gewehr 300m

swissolympic-member.png