Fédération sportive suisse de tir

Das Schweizer Duo bleibt in der Qualifikation hängen

Auch im abschliessenden Mixed-Wettkampf Gewehr 10m hoffte die Schweizer Schützendelegation an der Universiade in Neapel vergeblich auf eine Medaille. Für Chiara Leone und Iwan Bolzern bedeutete die Qualifikation Endstation.

24 Luftgewehr-Teams sind am Montag, 8. Juli, zur ersten Qualifikationsrunde im Mixed-Wettkampf angetreten. Mit Chiara Leone und Iwan Bolzern versuchte auch ein Schweizer Duo den Sprung unter die ersten Acht und damit in die zweite Qualifikationsrunde zu schaffen. Das Schweizer Team musste allerdings schon in der ersten Runde alle Ambitionen aufgeben. Das Zweigespann Leone/Bolzern landete auf dem 16. Platz. Mit ihren 617.8 Punkten (Leone: 309.1; Bolzern: 308.7) handelten sie sich einen Rückstand von 4.7 Punkten auf den achten Platz ein, der zur Teilnahme an der zweiten Qualifikationsrunde berechtigt hätte. Für diese Runde hatten sich die acht Teams aus Südkorea, Iran, Russland, China, Polen, Mongolei, Slovakei und Italien qualifiziert. Die ersten Vier machten im Gold und im Bronze Medal Match die Medaillen unter sich aus. Gold ging an den Iran vor Südkorea und Russland. (van)

swissolympic-member.png