Fédération sportive suisse de tir

Schweizer Duo inmitten der Weltspitze

Sarina Hitz und Lukas Roth klassierten sich im Mixed-Wettkampf mit dem Luftgewehr inmitten der Weltspitze.

Sarina Hitz und Lukas Roth klassierten sich im Mixed-Wettkampf mit dem Luftgewehr inmitten der Weltspitze.

Ganz starker Auftritt von Sarina Hitz und Lukas Roth am ISSF Junioren Weltcup in Suhl (GER): Das Schweizer Duo klassierte sich im Mixed-Wettkampf mit dem Luftgewehr auf dem hervorragenden 6. Rang.

Die Schweizer Juniorinnen und Junioren hatten bereits in den Einzelwettkämpfen mit dem Luftgewehr angedeutet, dass sie zwar nicht konstant zu den Besten zählen, dass sie aber an einem guten Tag durchaus vorne mitreden können. Einen solchen Tag erwischten am Mittwoch, 17. Juli, Sarina Hitz (Mauren TG) und Lukas Roth (Rubigen BE). Das Schweizer Duo bewies im Mixed-Wettkampf mit dem Luftgewehr Nervenstärke und Wettkampfgeist. In einem mit 53 Teams grossen und gewohnt stark besetzten Feld schafften sie den Sprung in die zweite Qualifikationsrunde der besten acht Teams. Schweiz 1 trat dort gegen zwei Teams aus Indien sowie die Duos aus dem Iran, den USA, Russland, Österreich und Deutschland an. Für den Sprung unter die ersten Vier und damit für ein Duell um eine Medaille reichte es Sarina Hitz und Lukas Roth zwar nicht. Doch die beiden siegten im westeuropäischen Duell, liessen Österreich und Deutschland hinter sich und errangen den 6. Platz. Mit 412.0 Punkten fehlten 3.6 Zähler auf den vierten Rang. Um die Goldmedaille schossen Indien 2 und der Iran, um Bronze Indien 1 und die USA. Der Sieg ging schliesslich an Iran vor Indien 2 und Indien 1.

Bereits im ersten Teil der Qualifikation mit allen 53 Teams waren Sarina Hitz und Lukas Roth gefordert. Nur dank eines fulminanten Endspurts konnten sie sich auf den 8. Platz vorkämpfen, der die Qualifikation für die 2. Runde bedeutete. Dank 104.8 (Hitz) und 103.4 (Roth) in der letzten Passe liessen sie dem Team Ungarn 1 das Nachsehen, das ebenfalls 623.4 Zähler auf dem Konto hatte, das aber wegen der schlechteren Schlusspassen mit Rang 9 vorlieb nehmen musste. Sarina Hitz erzielte starke 312.5 Punkte, Lukas Roth blieb mit 310.9 nur wenig hinter ihr. Indien 1 schoss mit 628.1 Punkten einen neuen Mixed-Junioren-Qualifikationsrekord.

Das zweite Schweizer Team konnte nicht mit den Besten mithalten. Insbesondere Sven Riedo (St. Ursen FR) lief es nicht nach Wunsch. Er blieb mit 304.4 Punkten unter seinen Möglichkeiten. Teampartnerin Lisa Suremann (Mönchaltorf ZH) steuerte sehr gute 310.4 Punkte bei. Die 614.8 Punkte im Total reichten zum 37. Rang. (van)

Galerie

Impressionen vom vierten Tag am ISSF Junior World Cup in Suhl

2019-07-17_ISSF-JWC-Suhl_G10-Mixed_004.jpeg 2019-07-17_ISSF-JWC-Suhl_G10-Mixed_002.jpeg 2019-07-17_ISSF-JWC-Suhl_G10-Mixed_003.jpeg 2019-07-17_ISSF-JWC-Suhl_G10-Mixed_001.jpeg
swissolympic-member.png