Schweizer Schiesssportverband

Final der Einzel-Meisterschaft Kleinkaliber Elite

Andreas Diem (Gewinner 2-Stellung und Senioren/Veteranen Liegend); Franziska Stark (Gewinnerin 3-Stellung); Ralph Künzler (Gewinner Frauen/Männer Liegend).

Andreas Diem (Gewinner 2-Stellung und Senioren/Veteranen Liegend); Franziska Stark (Gewinnerin 3-Stellung); Ralph Künzler (Gewinner Frauen/Männer Liegend).

Anlässlich des Finals der Ostschweizer Einzel-Meisterschaft der Elite ging es um die Verbandsmeister der 3-Stellung, 2-Stellung und Liegend-Wettkämpfe.

Die Anfang Juli 2021 erkorene Schützenkönigin des Eidg. Schützenfestes G50m Franziska Stark (Gossau) zeigte, dass sie über eine äusserst starke Form verfügt. Mit 590 Punkten in der Qualifikation und mit 461,0 Punkten im 3-Stellungs-Final blieb sie nur gerade 2,9 Punkte unter dem von Olympiasiegerin Nina Christen aufgestellten Olympia-Finalrekord. So gewann sie verdient Gold vor  Nadja Kübler (Dettighofen) mit 583/455,2 und Sarina Hitz (Weinfelden) mit 578/446,0.

2-Stellung: Andreas Diem’s erster Streich
Beim Zweistellungsmatch (30 Schuss Liegend und 30 Schuss Kniend) triumphierte hier Andreas Diem (Degersheim) mit 293/285; 578 Punkten vor Christian Lusti (Neckertal mit 292/283; 575 Punkten und Bronce ging an Marcel Schilliger (seines Zeichens auch Verbandspräsident des OSPSV, Dicken Ebnat-Kappel) mit 293/280; 573 Punkten.

Liegend Senioren/Veteranen: Andreas Diem’s zweiter Streich
Wer glaubte, dass bei Andreas Diem die Luft nach dem Zweistellungsmatch draussen sei, sah sich getäuscht. Doch es wurde knapp, sehr knapp. Die kleinste mögliche Differenz musste zwischen Gold und Silber entscheiden, denn mit Patrick Meli (Mels) zeigte sich ein hartnäckiger Gegner um den Titel. Letztendlich notierte sich Andreas Diem 612,9 Punkte bei 60 Schuss Zehntelswertung und errang abermals Gold. Silber gewann Patrick Meli eben mit 612,8 Punkten und mit aufs Podest steigen durfte Armin Kaufmann (Wildhaus) mit 610,1 Punkten.

Liegend Frauen/Männer: knapper geht’s wirklich nicht mehr
Man meinte allerseits, dass eine ähnlich knappe Entscheidung wie bei den Senioren/Veteranen nicht mehr ginge. Doch hier bei der Kategorie Frauen/Männer wurde es noch knapper. Hier waren nach dem Programm zwei Starter gleichauf auf den Zehntel genau, dann entscheidet letztendlich die bessere Schlusspasse über die Rangierung. Ralph Künzler (Wolfhalden) und auch Sarina Hitz (Weinfelden) erzielten beide 615,3 Punkte, bei Ralph Künzler lautete die Schlusspasse 104,0 und bei der neu bei der Elite startenden Ex-Juniorin Sarina Hitz lautete diese 102,9 Punkte. Gold und Silber musste so ermittelt werden, Bronce ging derweil mit 615,0 Punkten an Nadja Kübler (Dettighofen). Bruno Wyss

Resultate:
www.ospsv.ch

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg