Schweizer Schiesssportverband

Wolfenschiessen feiert Nina Christen

Daniel Bareiss, Exekutivratsmitglied von Swiss Olympic, überreichte der Olympiasiegerin einen grossen Blumemstrauss. Bild: fotozug.ch

Daniel Bareiss, Exekutivratsmitglied von Swiss Olympic, überreichte der Olympiasiegerin einen grossen Blumemstrauss. Bild: fotozug.ch

Mehrere hundert Personen haben am Freitagabend in Wolfenschiessen die Olympiasiegerin Nina Christen empfangen. Die Gewehrschützin wurde mit Pferd und Kutsche durch ihren Heimatort gefahren.

Insgesamt 12 Nummern hatte der Festumzug zu Ehren von Nina Christen in Wolfenschiessen. Angeführt wurde der Umzug vom Musikverein Dallenwil, in der Mitte reihte sich mit Ross und Wagen die Olympiasiegerin mit ihrer Familie ein. Am Strassenrand jubelten unzählige Menschen der Gewehrschützin zu. Das Dorf im Engelbergertal hat am Freitagabend seine Olympiasiegerin gebührend empfangen und gefeiert. Bei der Turnhalle von Wolfenschiessen folgte im Anschluss die offizielle Ehrung, welche von der Kantonal-Schützengesellschaft Nidwalden und der Gemeinde organisiert wurde. «Es wird in Zukunft eine Strasse oder einen Platz geben, der mit Nina Christen benannt wird», sagte Wendelin Odermatt, Gemeindepräsident von Wolfenschiessen, zu Beginn der Ehrung vor dem Publikum. Die Ehrenbürgerschaft hätte die Gemeinde Wolfenschiessen Nina Christen gerne auch verliehen, dies sei im Kanton Nidwalden aus gesetzlichen Gründen aber nicht möglich, so der Gemeindepräsident weiter. Luca Filippini, Präsident des Schweizer Schiesssportverbands, würdigte die herausragende Leistung der Olympiasiegerin in Tokio und betonte die nicht hoch genug einzuschätzende Signalwirkung, welche der Gewinn von Gold und Bronze für den Schiesssport hierzulande haben werde. Weitere Grussworte folgten von der Nidwaldner Regierung, vertreten durch Frau Landamman Karin Kayser, Swiss Olympic, den Luftgewehrschützen Nidwalden und zum Schluss Max Ziegler, Präsident der Kantonal-Schützengesellschaft Nidwalden, welcher sich unter anderem beim Trainerteam von Christen bedankte.

Live-Einschaltung auf SRF1
Die Sendung «Schweiz Aktuell» vom Schweizer Fernsehen sendete am Freitagabend gleich zu Beginn live vom Empfang aus Wolfenschiessen im Kanton Nidwalden. Die Gewehrschützin stand Moderatorin Oceana Galmarini Rede und Antwort. Die Sendung finden Sie unter folgendem Link: www.srf.ch

Ein weiterer Empfang findet am Samstag, 14. August 2021 im Immensee SZ statt, dem Wohnort von Nina Christen. 

Galerie

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg