Fédération sportive suisse de tir

Ränge sechs und Sieben für Bereuter und Lochbihler

Am vierten Wettkampftag der CISM-WM in Wuhan (CHN) klassierten sich Rafael Bereuter und Jan Lochbihler in der Disziplin Standardgewehr 300m 3x20 auf den Rängen sechs und sieben. Bereuter verpasste mit einer für ihn sehr starken Leistung nur knapp eine Medaille.

Mit Rafael Bereuter und Jan Lochbihler absolvierten heute zwei Schweizer Schützen den Dreistellungsmatch Standardgewehr 300m. Gilles Dufaux hatte die gestrige Elimination nicht überstanden, in Wuhan wird auf einem extrem hohen Niveau geschossen, das zeigte sich auch am heutigen Wettkampf.
Rafael Bereuter konnte dennoch bis ganz zum Schluss um Medaillen mitreden und war mit je 199 Punkten kniend und liegend auf dem Weg zu einem Top-Resultat. Stehend dann startete Bereuter mit 96, die letzte Serie war entscheidend. Im letzten Schuss dann kassierte er einen 7er und fiel aus den Medaillenrängen. «Rafael hat noch nie so gut geschossen, mit dem letzten Schuss brachte er sich dann um den Lohn seiner fast perfekten Arbeit bis zu diesem Zeitpunkt», bilanziert Daniel Burger, Leiter Bereich Spitzensport beim SSV
Schlussendlich klassierte sich Bereuter mit einem Total von 586 Punkten auf dem sechsten Rang, ein Punkt trennte ihn vom Gewinn der Bronzemedaillle.
Auf Rang sieben mit einem Total von 585 Punkten folgt Teamkollege Jan Lochbihler, der kniend und stehend mit 197 und 198 ebenfalls auf dem Weg zu einem Podestplatz war. In den ersten zehn Schuss stehend jedoch lieferte er etwas zu wenig (92), um den Traum einer Medaille verwirklichen zu können.

Gold ging an den Chinesen Zicheng Hui (590), Silber holte sich der Norweger Magnus Baken (589), Bronze sicherte sich Robert Markoja (587).

Zentralfeuerpistole 25m

Bei den Pistolenschützen fand am Dienstag, 22. Oktober 2019 der 1. Teil des Teamwettkampfs in der Disziplin Zentralfeuerpistole 25m statt. Im Präzisionsteil war Steve Demierre bester Schweizer Schütze mit 288 Punkten, gefolgt von Sandro Loetscher mit einem Punkt Rückstand. Dylan Diethelm erzielte 275 Punkte.

Bei den Frauen ging der Wettkampf mit der Sportpistole 25m über die Bühne. Die einzige Schweizer Schützin, Rebecca Villiger, schoss insgesamt 548 Punkte, was den zweitletzten 49. Rang ergab. Bei der jungen Ostschweizerin ging es in Wuhan primär darum, in Hinblick auf ihre zukünftige Entwicklung Erfahrung auf internationalem CISM-Parket zu sammeln. (cpe)

 

 

Impressionen

K1600_Trio Kopie.jpg K1600_Rangliste.JPG
swissolympic-member.png