Fédération sportive suisse de tir

Fabio Sciuto feierte Doppelsieg

Die Medaillengewinner des 3-Stellungsmatches am diesjährigen Kleinkaliber-Kantonalmatch in Luzern (v.l.): Thomas Stadelmann (Silber), Fabio Sciuto (Gold) und Rolf Hodel (Bronze).

Die Medaillengewinner des 3-Stellungsmatches am diesjährigen Kleinkaliber-Kantonalmatch in Luzern (v.l.): Thomas Stadelmann (Silber), Fabio Sciuto (Gold) und Rolf Hodel (Bronze).

Fabio Sciuto war der überragende Schütze am diesjährigen Kleinkaliber-Kantonalmatch Samstag, 12. Oktober in Luzern. Er entschied sowohl den Liegend-, als auch den 3-Stellungsmatch für sich.

Franz Glanzmann, Chef Leistungssport beim Luzerner Kantonalschützenverein LKSV, konnte sich am vergangenen Samstag beim 27. Kleinkaliber-Kantonalmatch über eine gute Beteiligung freuen. Wesentlich dazu beigetragen haben die Sportschützen Hergiswil. Sie besuchten den Anlass mit zahlreichen Vereinsmitgliedern. „Erstmals seit mehreren Jahren waren auch wieder zwei Teilnehmer im Junioren-Alter zu verzeichnen. Das ist sehr erfreulich“, bilanzierte Glanzmann.

Sciuto zweimal ungefährdet

Grosser Abräumer beim diesjährigen Kleinkaliber-Kantonalmatch war Fabio Sciuto. Im Liegendmatch setzte er sich mit 621,2 Punkten relativ deutlich vor Erwin Stalder, Willisau (618,9) und Fabian Felder, Luzern (616,4) durch.

Und auch im 3-Stellungsmatch hiess der Sieger Fabio Sciuto. Mit 565 Punkten hielt er in diesem Wettkampf Thomas Stadelmann, Luzern, und Rolf Hodel, Hergiswil, klar auf Distanz. Diese totalisierten beide 555 Zähler, die höhere Anzahl Innerzehner (14 gegenüber 12) bei Thomas Stadelmann brachte ihm die Silbermedaille ein, Rolf Hodel gewann Bronze. (Patrik Birrer)

 

 

swissolympic-member.png