Fédération sportive suisse de tir

WM-Silber für Sarina Hitz

Unsere frischgebackene Vize-Weltmeisterin: Sarina Hitz

Unsere frischgebackene Vize-Weltmeisterin: Sarina Hitz

Sarina Hitz (Mauren TG) gewinnt an der WM in Kairo mit dem Gewehr 50m liegend die Silbermedaille. Nina Christen wird Vierte. Die Juniorinnen gewinnen im Teamwettkampf Gewehr 50m Dreistellung ebenso Silber.

Bei der Elite traten am Montagmittag die Frauen zum Wettkampf Gewehr 50m liegend an. Sarina Hitz (Mauren TG) legte eine sehr gute und kontante Darbietung hin, herausragend waren die 105 Punkte in der letzten Serie. Mit diesem Top-Finish schob sie sich auf Rang zwei der Tabelle und gewann Silber mit einem Total von 626.7 Punkten – gerade mal drei Zehntel trennten die Thurgauerin von Rang 1 und Gold. Nach dem Gewinn der Bronzemedaille an der EM in Wroclaw (POL) Mitte September unterstreicht Hitz mit dem Vize-Weltmeistertitel, dass sie in dieser Kategorie zu den absoluten Top-Schützinnen zählt.
Auch Nina Christen zeigte eine sehr gute Leistung: Die Nidwaldnerin klassierte sich auf Rang 4 mit 625.2 Punkten – der Abstand auf Rang drei betrug fünf Zehntel. Chiara Leone wurde Vierzehnte mit einem Total von 621.2 Zählern.
Insgesamt bestritten über 70 Athletinnen den Wettkampf.

WM-Silber für die Juniorinnen
Nach der gestrigen sensationellen Leistung der der Juniorinnen Gina Gyger, Marta Szabo und Jennifer Kocher, die  im zweiten Teil des Teamwettkampfs Gewehr 50m Dreistellung in einem hochstehenden Wettkampf die Konkurrentinnen aus China und Deutschland hinter sich liessen, stand am Montagmorgen, 17. Oktober die finale Begegnung um Rang 1 und 2 gegen das zweite chinesische Team an. Im sogenannten Gold Medal Match mussten sich Gyger, Szabo und Kocher am Ende mit 17:7 geschlagen geben. Bronze sicherte sich das Team aus Deutschland in der Direktbegegnung gegen Norwegen.

Die WM-Silbermedaille im Teamwettkampf der Königsdisziplin kann gar nicht hoch genug gewertet werden und ist ein Versprechen für die Zukunft: Der Schweizer Gewehrschützinnen-Nachwuchs gehören zur absoluten Weltspitze.

Luftgewehr-Mixed-Teams auf Rängen 41 und 55
Bei den Männern Elite hingen die Trauben im Mixed-Wettkampf G10m für die beiden Schweizer Teams zu hoch. Team SUI 2 mit Chiara Leone und Jan Lochbihler erzielten ein Total von 624.2 Punkten, Team SUI 1 mit Nina Christen und Christoph Dürr folgen auf Rang 55 mit 621.9 Zählern. Die Hürde für die Medal Matches betrug in Kairo 630.1 Punkte.

Galerie

Podest 2.jpg podest liegend.jpg K1600_Final.JPG
swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg