Fédération sportive suisse de tir

Chiara Leone in den Top 20

Am zweiten Tag der WM in Kairo klassierte sich Chiara Leone in einem hochstehenden Wettkampf mit dem Luftgewehr auf dem 18. Rang.

Am zweiten Tag der WM in Kairo standen erstmals Wettbewerbe der Elite auf dem Programm. Chiara Leone erwies sich als beste Schweizer Luftgewehrschützin, die in einem erwartet hochstehenden Wettkampf mit der internationalen Konkurrenz mithalten konnte. Mit einem Total von 628.9 Punkten fehlten Leona am Ende 1.1 Punkte auf Rang 8 und die Finalqualifikation. Wie hoch das Niveau in Kairo ist, zeigen die 633.6 Punkte, welche Quali-Siegerin Alison Weisz aus den USA erzielte.
«Chiara zeigte einen sehr guten Wettkampf. Sie nähert sich immer mehr der Weltspitze an», sagt Daniel Burger, Leiter Bereich Spitzensport.
Unter ihren Möglichkeiten blieb Nina Christen. Die Olympia-Bronzegewinnerin startete nicht optimal und geriet dadurch gleich etwas in Bedrängnis. Phasenweise liess sie jedoch ihre ganze Klasse aufblitzen, so etwa in der zweitletzten Passe mit 106.2. Am Ende totalisierte sie  625.7 Punkte (Rang 53.). Muriel Züger klassierte sich mit 623.6 Punkten auf Rang 75. Insgesamt bestritten über 130 Schützinnen den Wettkampf.

Männer im MITTELFELD
Bei den Männern gab es für die Schweizer Luftgewehr-Schützen nichts zu holen. Jan Lochbihler erzielte 625.2 Punkte (Rang 49 ), Lukas Roth und Christoph Dürr folgen auf den Rängen 59 (624.4) und 72 (622.3). Um bei den Männern den Final zu erreichen, waren in Kairo 630 Punkte nötig. Quali-Sieger Rudrankksh Patil (IND) erzielte 633.9 Zähler. Ingesamt bestriten 144 Schützen den Wettkampf.

Jessica Waeber nach Präzision auf Rang 14
Jessica Waeber ist die einzige Schweizer Pistolen-Juniorin in Kairo. Die gebürtige Freiburgerin startete mit 95 Punkten gut in  den Wettkampf mit der Pistole 25m, es folgten 93 in der 2. Serie. Bärenstark waren die 98 in der letzten Passe. Das Total von 285 sorgte für den 14. Zwischenrang – der Abstand auf Rang 8 beträgt drei Zähler. Den Schnellfeuerteil bestreitet Waeber morgen Samstag, 14. September 2022 um 8 Uhr.

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg