Federazione sportiva svizzera di tiro

Walter Reber gewinnt den Gönnerhauptpreis

Gewinner Walter Reber mit den Spendern Pasquale Caputi (links) und Martin Blum (rechts).

Gewinner Walter Reber mit den Spendern Pasquale Caputi (links) und Martin Blum (rechts).

Walter Reber aus Bibern ist der Gewinner des GöV-Hauptpreises 2018. In den neuen Räumen von SAN Swiss Arms in Neuhausen wurde ihm das wertvolle Sturmgewehr 90 «blum blue-edition» von den Spendern Marin Blum (besser treffen) und Pasquale Caputi (SAN) übergeben.

Die Glücksgöttin der Gönnervereinigung hat ein gutes Händchen, denn sie zieht praktisch immer Gewinner, die sich im Schiesssport speziell stark engagieren. In diesem Jahr zog sie bei der Verlosung als Gewinner des Hauptpreises aus den Mitgliedern der Gönnervereinigung Walter Reber. «Obwohl ich schon seit ein paar Jahren den GöV-Beitrag bezahle, auf einen Gewinn habe ich nie spekuliert», zeigte sich der Gewinner beim Telefonat doch einigermassen überrascht. Erst auf der gemeinsamen Fahrt zur Preisübergabe nach Neuhausen war von Walter Reber etwas mehr zu  erfahren. Er wohnt derzeit mit seiner Familie (2 kleine Kinder) noch in Bibern, weil er in Lyss arbeitete. Bald wird er aber in seine alte Heimat Unterseen umziehen. Im Berner Oberland kennt man Walter Reber natürlich in Schützenkreisen längst besser, als im Mittelland. Der 35-Jährige ist nämlich nicht nur seit über zehn Jahren erfolgreich Jungschützenleiter  bei den Schützen Unterseen, er ist auch Nachwuchschef im Berner Oberland. «Ich habe vielleicht etwas zu früh als Leiter angefangen, dadurch kam ich persönlich viel weniger zum Schiessen. Dadurch hat mein Sturmgewehr aber auch etwas länger seinen Dienst tun können», erzählt Reber und ergänzt: «Das gewonnene Sturmgewehr kommt genau richtig, denn bei meinem alten kündigt sich langsam ein Laufwechsel an.»

Spezielle Übergabe

Für die Preisübergabe sind die Preisspender, der GöV-Vertreter und der Gewinner natürlich gerne der Einladung nach Neuhausen gefolgt. Dort liegt nämlich die Geburtsstädte nicht nur des Sturmgewehrs 90 sondern vieler weiterer hochwertiger Gewehre und Pistolen. Doch nach der offiziellen Übergabe durfte der Gewinner seinen Preis nicht mit nach Hause nehmen. Der GöV-Vertreter hatte nämlich nicht daran gedacht, dass für ein privates Sturmgewehr 90 (Halbautomat) ein Waffenerwerbsschein notwendig ist. Und korrekte Waffenproduzenten und Büchsenmacher geben kein Gewehr weiter, wenn dieser nicht vorliegt. Das gilt auch dann, wenn Spender Martin Blum den Gewinner persönlich kennt.

Dank Pasquale Caputi (CEO Swiss Arms) konnte zum Trost Walter Reber den ganzen, im letzten Jahr stark vergrösserten Betrieb besichtigen und in den Schiesskellern sogar mit Weltpremieren schiessen. Auf lange Distanz schoss er mit Zielfernrohr ein SAPR 751 mit Cal 6,5mm Creedmoor (129gr), an dem die USA grosses Interesse bekundet. Im anderen Schiesskeller konnte er ein Sturmgewehr mit fix montiertem Schalldämpfer, eine Swiss Arms-Entwicklung, testen, das mit verschiedener Munition (300 wisper oder blackout). «Mit dem ZF hatte ich etwas Mühe beim Zielen, weil ich nur selten mit ZF geschossen habe. Gestaunt habe ich aber ob der optimalen Wirkung des Schalldämpfers», meinte Armee-Waffenmechaniker Reber nach den Tests. Auch er wusste nicht, dass mit zwei oder drei Tropfen Wasser die Leistung des Schalldämpfers erhöht werden  kann.

 

Die Gönnervereinigung der Schützen Nationalmannschaften sammelt seit 1983 finanzielle Mittel zur Förderung von Spitzen- und Nachwuchssport. In den vielen Jahren konnte die Gönnervereinigung auf eine Vielzahl treuer Gönner, aber auch auf grosszügige Sponsoren zählen. Gerne weisen wir an dieser Stelle darauf hin, dass der Gönnerbeitrag (CHF20 und mehr) auch mit Kranz- oder Prämienkarten bezahlt werden kann.

 

Wer bis 31. Oktober 2019 einen Gönnerbeitrag von mindesten CHF 20.- einzahlt, nimmt automatisch im November 2019 an der Verlosung des Gönnerhauptpreises teil. Da gibt es ein Luftgewehr der Marke Walther im Wert von rund CHF 2800.- zu gewinnen, gestiftet von der FreeSport SA.

Einzahlung der Gönnerbeiträge an:

Clientis Bank CKE, 5024 Küttigen

Zugunsten von CH74 0657 5016 5069 9990 7

Gönnervereinigung der Schützen-Nationalmannschaften

Mettlenstrasse 1, 3665 Wattenwil

Konto 30-38151-2

 

Adresse für Einsenden der Kranzkarten:

Gönnervereinigung der Schützennationalmannschaften

Urs Werthmüller

Mettlenstrasse 1

3665 Wattenwil