Federazione sportiva svizzera di tiro

Zürich ist Austragungsort des Eidgenössischen der Schützenveteranen

Rund 7200 Schützinnen und Schützen werden in der ersten August-Hälfte im Zürcher Albisgütli zum 26. Eidgenössischen Schützenfest für Veteranen erwartet. Das Motto der
Grossveranstaltung lautet «Freundschaft in der Freiheit».

«In Zürich, dieser Stadt, die pulsiert, darf auch Tradition und damit der Schiesssport seinen Platz haben. Ich bin froh, wenn aus allen Landesteilen Veteranen-Schützinnen und -Schützen hierher zu Besuch kommen», meinte der ehemalige Zürcher Stadtrat Andres Türler, der selbst ein begeisterter Schütze, das OK-Präsidium des Anlasses übernommen hat.

 

2004 war Zürich bereits Festort

«Zürich zeigt Flagge», begründet OK-Vizepräsident Peter Frei die Motivation, das Eidgenössische erneut nach Zürich zu holen. 2004 war die Stadt bereits Austragungsort des Jubiläumsschützenfestes aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des Verbandes Schweizerischer Schützenveteranen (VSSV). Zur Stadt Zürich als Austragungsort habe es im Kanton keine Alternative gegeben, finde sich doch mit dem Albisgüetli nur hier eine so grosse Anlage, auf der alles zentral durchgeführt werden könne. Zwischen dem 5. und 17. August werden an elf Schiesstagen und am Ständewettkampf insgesamt rund 7200 Veteranen-Schützinnen und -Schützen erwartet. Rund 6000 dürften sich über 300 Meter messen, der Rest verteilt sich auf Pistolenschützen, die über 25 oder 50 Meter antreten. Veteran kann werden, wer 60 Jahre oder älter ist. Um einen reibungslosen Schiess- und Festbetrieb zu gewährleisten, werden pro Tag bis zu 150 Helfer im Einsatz stehen.

 

Grossmünster im Logo

Das Logo des Grossanlasses zeigt das Grossmünster, den angedeuteten blauen Zürichsee und eine Scheibe mit drei Treffern, alle wichtigen Elemente, die sofort auf die Fährte Zürich und Schützenfest führen. Der Grossanlass wird unter dem Motto «Freundschaft in der Freiheit» segeln. Der zweisprachig gehaltene Schiessplan, das Programmheft, umfasst nicht weniger als 116 Seiten. Am Anfang steht das Grusswort von OK-Präsident Andres Türler, alt Stadtrat Zürich. Diesem folgen Texte von Bundesrat Guy Parmelin, der Zürcher Regierungspräsidentin Carmen Walker Späh, der Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch sowie von VSSVZentralpräsident Bernhard Lampert.

Alle Informationen zum Anlass sind auf der Website des Eidgenössischen Schützenfestes für Veteranen 2019 – www.esfv19.ch – zu finden.