Schweizer Schiesssportverband

Bronze für Nina Christen

Nina Christen überglücklich mit der Bronzemedaille. Foto: Keystone-SDA/Sputnik/Grigory Sysoev

Nina Christen überglücklich mit der Bronzemedaille. Foto: Keystone-SDA/Sputnik/Grigory Sysoev

Nina Christen holt die erste Olympia-Medaille für die Schweiz! Die Nidwaldnerin erreicht im Final Gewehr 10m in Tokyo (JPN) den dritten Rang und gewinnt damit Bronze.

Was für ein unglaublicher Auftakt an den Olympischen Sommerspielen in Tokyo! Nina Christen gewinnt in einem hochspannenden Final Bronze und holt damit die erste Olympia-Medaille für die Schweiz. Nur Qian Yang aus China und die Russin Anastasiia Galashina waren besser als die Schweizer Gewehrschützin aus Wolfenschiessen NW. Nach den ersten zwei Serien lag die Schweizerin im Final noch auf den Plätzen sieben und sechs. Christen zeigte in der Elimination eine grossartige Aufholjagd und kämpfte sich Schuss um Schuss nach vorne. Die 27-Jährige zeigte Nerven aus Stahl und feuerte keinen Schuss unter 10.4 ab. Erst als es um die Medaillenplätze ging unterlag Christen gegen die Russin Anastasiia Galashina um 0.8 Punkte und wird verdient Dritte. 

In der Qualifikation war Nina Christen eine der Schnellsten und liess bis zum Schluss nichts anbrenen. Die Nidwaldnerin kämpfte mit Anastasiia Galashina aus Russland und der Italienerin Sofia Ceccarello um den siebten und achten Rang. Bei Ceccarello flatterten am Schluss die Nerven: 8.8 lautete der sechzigste und letzte Schuss, damit verpasste die Italienerin den Final. Mit 628.5 Punkten erreichte Christen das gleiche Total wie die Russin Anastasiia Galashina. Die Schweizerin war in der letzten Serie aber um 0.5 Punkte besser als ihre Konkurrentin und konnte sich so den siebten Schlussrang und den Finaleinzug sichern.

Klimatisierte Schiesshalle
Schwülheisse 32 Grad sind es am Samstag beim Auftakt der Olympischen Sommerspiele in Tokyo. Die Halle auf der Asaka Shooting Range ist laut der Schweizer Delegation aber gut klimatisiert. Der Schiessstand wurde anlässlich der Olympischen Sommerspiele 1964 in Tokio erbaut, 57 Jahre später werden hier wieder die Wettkämpfe im Schiesssport ausgetragen.  

Paradedisziplin kommt erst noch
Nina Christen startet am Samstag, 31. Juli 2021 zu ihrem zweiten Wettkampf in Tokyo. Dann steht die Nidwaldnerin mit dem Kleinkalibergewehr über 50m in der Dreistellung im Einsatz. Die Qualifikation beginnt um 12:00 Uhr (Ortszeit), in der Schweiz kann die Qualifikation frühmorgens ab 05:00 Uhr mitverfolgt werden.

Galerie

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg