Federazione sportiva svizzera di tiro

Souveräner Heimsieg der Dörflinger Schützen

Die Siegermannschaft aus Dörflingen: hintere Reihe (v.l.): Peter Keller, Godi Bossert, Martin Schwizer, Christian Risch, Peter Steiger. vordere Reihe (v.l.): Marco Keller, Rico Blanz Christian Risch.

Die Siegermannschaft aus Dörflingen: hintere Reihe (v.l.): Peter Keller, Godi Bossert, Martin Schwizer, Christian Risch, Peter Steiger. vordere Reihe (v.l.): Marco Keller, Rico Blanz Christian Risch.

In einem hochspannenden Finale überzeugten die Dörflinger ohne abfallende Leistung und verwiesen die Konkurrenz auf die Plätze.

Das Wetter ist immer ein wesentlicher Bestandteil der 300 Meter-Schützen: Zuviel Licht auf den Scheiben, unregelmässiger Seitenwind, mal ist es zu heiss und das Tragen der Schiessausrüstung wird zur Qual, oder ein noch anderer wetterbedingter Einfluss stört den einen oder anderen Schützen etwas mehr oder weniger.

Bei noch kühlen Temperaturen von knapp 12 Grad wurden am letzten Samstag die qualifizierten Schützen von Christian Risch im Schiessstand der SG Dörflingen begrüsst. Das Wetter versprach einen äusserst fairen Wettkampf – es regnete leicht und kein Wind war auszumachen. Zum wiederholten Mal wurde der Wettkampf auch dieses Jahr von den Gastgebern aus Dörflingen hervorragend organisiert.

Welche Taktik sich die sechs qualifizierten Vereins-Mannschaften ausgedacht hatten war nicht unbedingt auszumachen. Um die Motivation hoch zu halten starteten die meisten Teams mit ihren Topschützen, damit bis zur Halbzeit, nach vier Wettkämpfern, mit einem guten «Polster» in die Mittagspause gegangen werden konnte. Einmal mehr zeigte sich, dass es in diesem Vereins-Wettkampf um mehr ging als bei vielen anderen Schiessen: Nur nicht mit einem schlechten Resultat «versagen» und den Verein um eine gute Platzierung bringen. Die Schützen schenkten sich beim Schiessprogramm aus 5 Probe- und 20 Wertungstreffern nichts – Jeder leidete mit, wenn beim Vereinskollegen ein unerklärlicher Schuss weit ausserhalb des Zentrums angezeigt wurde. Die Dörflinger nutzten ihre Startphase sehr gut und hatten nach 4 Schützen bereits einen Vorsprung von guten 11 Punkten auf die Schützen aus Hallau. Weit abgeschlagen, auf dem vorletzten Platz, war der letztjährige Sieger, die Feldschützen aus Thayngen. Nach dem ausgezeichneten Essen, das die Dörflinger durch ihr Aktivmitglied und Wirt des Gennersbrunnerhofes, Stefan Gaus den Schützen offerierten, konnten sie an ihre gute Form anknüpfen und steuerten einem souveränen Start-Ziel Sieg entgegen. Ganz anders beim Verfolger aus Hallau: Gleich zwei Schützen nacheinander fanden überhaupt nicht in den Wettkampf und mussten mit hängenden Köpfen das Läger verlassen. Dieser Rückschlag schmerzte – Musste man dadurch Thayngen und Wilchingen/Osterfingen an sich vorbeiziehen lassen. Doch hatten die nun 4.platzierten Hallauer noch zwei gute Pfeile im Köcher und diese sollten den Podestplatz sicher können. Die Ausgangslage vor den letzten Schützen war spannend. Wer konnte sich die Podestplätzen 2 und 3 sichern? Nur gerade 3 Punkte trennten die Vereine: Hallau (1296), Wilchingen (1295) und Thayngen (1293). Roger Schnetzler für Hallau war mit 188 Punkten zwar nicht ganz zufrieden, erkämpfte aber gekonnt den 2. Rang für die Hallauer. Nun kam es zum Showdown zwischen Wilchingen und Thayngen. Der letzte Thaynger Schützen hatte Probleme mit den nun eintretenden Wechsellicht-Bedingungen, denn es zeigte sich doch tatsächlich – eine Stunde zu früh – auch noch die Sonne. Mit 184 Punkten konnte der mit dem Sturmgewehr schiessende zufrieden sein, aber 3-4 Punkte mehr wären möglich gewesen. Der Wilchinger Schütze hatte leider einen rabenschwarzen Tag – Er kam nie richtig in den Wettkampf rein und schlussendlich fehlten den Klettgauern 2 Punkte für den letzten Podestplatz. Diese gingen für dieses Jahr somit an Dörflingen, Hallau und Thayngen. (Markus Stanger)

Rangliste:

Mannschaften. 1. SG Dörflingen 1513. 2. Schützen Hallau 1484. 3. FSG Thayngen 1477. 4. SV Wilchingen/Osterfingen 1475. 5. SV Oberhallau 1474. 6. FSG Guntmadingen 1472

Beste Einzelresultate. 194 Pkt: Risch Christian 86 (Dörflingen SG), Schwizer Martin (Dörflingen SG); 192 Pkt: Gasser Peter (Hallau Schützen), Bossert Gottfried (Dörflingen SG); 191 Pkt: Herrmann Peter (Thayngen FSG), Meier Hanspeter (Wilchingen/Osterfingen SV), Haas Godi (Hallau Schützen); 190 Pkt: Haas Sonja (Hallau Schützen), Maag Gerold (Thayngen FSG)