Federazione sportiva svizzera di tiro

Marta Szabo gewinnt bei den Juniorinnen in der Dreistellung

(v.l.) Audrey Goy, Marta Szabo und Sandra Arnold

(v.l.) Audrey Goy, Marta Szabo und Sandra Arnold

Bei den Juniorinnen heisst die Siegerin in der Dreistellung 3x40 Gewehr 50m Marta Szabo. Die Zürcherin setzt sich im Final klar vor Audrey Goy und Sandra Arnold durch. Liegend gewinnt bei den Junioren der Neuenburger Sacha Chenikov.

Als Teinehmerin an den diesjährigen Europameisterschaften in Osijek und Silbermedaillengewinnerin dort im Teamwettbewerb für die Schweiz Gewehr 50m Dreistellung startete Marta Szabo an den Schweizermeisterschaften in Thun als Favoritin in denselben Wettkampf. Die Zürcherin erzielte in der Qualifikation das zweitbeste Resultat mit 1161 Punkten hinter der Solothurnerin Gina Gyger, die auf ein Total von 1164 kam. Auch im Final der besten Acht lag Marta Szabo nach der Kniendstellung etwas zurück, doch danach drehte sie liegend auf und ging zu Beginn stehend mit über sechs Punkten in Führung. Nach zwei schwächeren Einzelschüssen kam die Waadtländerin Audrey Goy etwas auf, musste sich aber letztlich dann doch mit einer Differenz von 6.5 Zählern der 19-jährigen Zürcherin geschlagen geben, die ein Finalresultat von 449.4 Punkten erreichte. Die Bronzemedaille sicherte sich die Urnerin Sandra Arnold, mit der zusammen Szabo EM-Silber holte. Als Dritte mit dabei war damals Jennifer Kocher, die an der SM jetzt aber krankheitshalber fehlte. Die Qualifikationsbeste Gina Gyger landete im Final auf Platz 4. Nach einem schlechten Finalbeginn kniend wurde die Jurassierin Audrey Gogniat, die als Vorjahressiegerin einen neuen Finalrekord aufgestellt hatte, heuer nun Sechste.

Dritter Doppelsieg für die geschwister jäggi

Neu ins Rekordbuch eingetragen hat sich am Schlusstag der SM in Thun Emely Jäggi aus Niederbuchstiten. Die noch nicht ganz 13-Jährige erzielte bei den Jugendlichen U17 am frühen Morgen im Liegendschiessen 624.8 Punkte. Damit übertraf sie die bisherige Bestmarke, die Gina Gyger im Vorjahr aufgestellt hatte, um mehr als sieben Punkte. Den 2. Rang belegt Vivien Jäggi mit mehr als 10 Zählern Rückstand. Rang 3 geht knapp dahinter an Julia Holzer aus Kandersteg. Die Geschwister Jäggi feierten damit an der diesjährigen SM zum dritten Mal einen Doppelsieg. Dies nach der Dreistellung 3x20 Gewehr 50m am Samstag und G300m 3x20 am vergangenen Donnerstag.

junioren hatten liegend mit wind zu kämpfen

Schon beim Dreistellungsfinal hatten die Teilnehmerinnen am Nachmittag mit dem Wind zu kämpfen, der beim abschliessenden Liegendschiessen der Junioren noch stärker wehte. So verwundert nicht, dass der beste Junior bloss etwas über 610 Punkte schoss. Mit 611.8 Zählern holte sich Sacha Chenikov aus Corcelles NE den Sieg und damit seine erste Goldmedaille nach dem 2. Platz im Vorjahr. Diesen erreichte nun Sven Bachofner aus Theilingen ZH, der am Vortag den Dreistellungswettkampf gewann. Die Bronzemedaille geht wegen der schlechteren Schlusspasse an den bei 610.9 punktgleichen Freiburger David Gabriel. Die Medaillen und Diplome bei der 45. und letzten Siegerehrung überreichte Ignaz Juon als Chef der Arbeitsgruppe SM. Er dankte dabei allen Mitwirkenden für den reibungslosen Meisterschaftsverlauf in der «wohl schönsten Sommerwoche», wie Juon betonte. (Andreas Tschopp)

SM Thun 8. Tag

Weitere Podestbilder

Medaillentrio G50m liegend Junioren.jpg Podest Juniorinnen G50m 3x40.jpg Ehrung Juniorinnen G50m 3x40.jpg Podest G50m liegend Junioren.jpg Ehrung G50m liegend Junioren.jpg Podest G50m liegend U17.jpg Ehrung G50m liegend U17.jpg
swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg