Schweizer Schiesssportverband

Die Jugend hat ihre Schützenkönige und -königinnen erkoren

Walter Brändli leitet im Schiessstand Schollenholz den Wettkampf der 300m-Schützen in der Kategorie U21 Ordonnanz.

Walter Brändli leitet im Schiessstand Schollenholz den Wettkampf der 300m-Schützen in der Kategorie U21 Ordonnanz.

In Frauenfeld hat der Schweizer Nachwuchs am Eidgenössischen Schützenfest für Jugendliche (ESFJ) seine Könige und Königinnen erkoren. Am erfolgreichsten dabei war die Zürcher Vertretung.

In Frauenfeld fielen am Sonntag, am letzten Tag des ESFJ2019, die Entscheidungen in den Ausstichen von insgesamt 18 Kategorien (zwölf Gewehr und sechs Pistole). Die Zürcher stellten dabei vier Mal den Gewinner oder die Gewinnerin. Über 300m mit dem Sportgewehr setzte sich in der Kategorie U17 Reto Fankhauser durch vor zwei Konkurrenten aus dem gleichen Kanton mit Alexander Hegglin und Neo Baumgartner. Mit dem Gewehr 50m triumphierte Jonas Keller in der Kategorie U15 und Lina Kunz bei den jüngsten U13. Mit dem Gewehr 10m schliesslich holte bei den U21 Lisa Suremann den Titel für die Zürcher. Für diese schiesst normalerweise auch Sandra Meier auf 10m, doch ging sie in Frauenfeld über 50m für den Linthverband an den Start und holte sich bei den U21 die Siegprämie in Form eines neuen Sportgerätes.

 

Doppelsiege für Bern, Baselland und den Kanton Freiburg

Jeweils zwei Siegprämien gingen in die Kantone Bern an Nino Bullegato (G300m U21 Sport) und Pascal Heiniger (P25m U17), nach Baselland an Adrian Hugi, der in der Kategorie U21 G300m Ordonnanz ganz souverän obenaus schwang, und Joel Kym, der mit der Pistole 25m bei den U21 seinen Titel verteidigte, den er 2014 beim ESFJ im Kanton Bern bei den U17 geholt hatte, sowie in den Kanton Freiburg. Für diesen siegten Fabrice Hayoz bei den U17 auf 300m mit dem Ordonnanzgewehr und Nadia Bise mit der Pistole 10m bei den Jüngsten. Für den Gastgeber Thurgau holte Kelsey Müggler den Königstitel mit der Pistole 10m bei den U21. Bei den U17 siegte in der gleichen Disziplin der Tessiner Dario Morosi und bei den U15 Ayleen Paolozzi aus dem Aargau, in den dank Janez Huggler auch die Bronzemedaille ging. Beide werden von Hansueli Thut in Fahrwangen trainiert. Weitere Erfolge feierten für Solothurn Larissa Donatiello (G10m U15), für die Ostschweiz Sven Sprenger (G10m U13) und für die Zentralschweiz Sandra Arnold (G10m U17). Auf der gleichen Altersstufe setzte sich mit dem Gewehr 50m Audrey Goy aus der Waadt durch. 

 

Über 3400 Teilnehmer und reibungslose Partys

Geehrt wurden die jugendlichen Schützenkönige und -königinnen (deren acht gab es total) im Festzentrum im Galgenholz in Frauenfeld von OK-Präsident Manfred Koller. Die Siegerehrungen zogen sich über den ganzen Nachmittag hin, wobei zum Schluss die Zuschauerreihen ziemlich gelichtet waren. Koller dankte den Ehrendamen und den vielen freiwilligen Helfern, die vor allem an den beiden Samstagen mit jeweils über 1000 Schützen und Schützinnen gefordert waren. Insgesamt nahmen am diesjährigen ESFJ gut 3400 Jugendliche teil. Der OK-Präsident lobte deren gute Disziplin über das ganze Fest und betonte, dass auch die abendlichen Partys ohne Zwischenfälle über die Bühne gegangen seien.
(Andreas Tschopp)    

Link

Alle Resultate

Bildergalerie

Podestbilder aller Kategorien

swissolympic-member.png