Schweizer Schiesssportverband

Cadalbert und Giger am treffsichersten

Alter und neuer Bündner Meister: Fabio Giger (links) bei den Jugendlichen und Pascal Cadalbert bei den Jungschützen.

Alter und neuer Bündner Meister: Fabio Giger (links) bei den Jugendlichen und Pascal Cadalbert bei den Jungschützen.

Der beste Bündner Jungschütze heisst Pascal Cadalbert. Bei den Jugendlichen setzte sich in Chur Fabio Giger durch und wurde zum dritten Mal Bündner Meister. Den Gruppensieg holte sich in beiden Kategorien Bregaglia.

Die ausgezeichneten Bedingungen im Schiessstand «Rossboden» in Chur ermöglichten den 100 Teilnehmern und Teilnehmerinnen am Kantonalen Jugend – und Jungschützentag gute Resultate zu erzielen. Der Bündner Schützennachwuchs zeigte sich jedoch weniger treffsicher als noch vor einem Jahr am Final in Waltensburg. In der Gruppenkonkurrenz kämpften bei den Jungschützen 16 Gruppen um den Bündner-Meister-Titel, bei den Jugendlichen waren es deren sechs Teams.

Im Einzelwettkampf der Jungschützen gewann mit Pascal Cadalbert (Castrisch) ein Aussenseiter. Der 19–Jährige, der vor wenigen Wochen mit Erfolg seine Lehre als Maurer beendet hat, erzielte 93 Punkte und wurde damit Bündner Meister. Der Sieger, der aus einer Bauernfamilie kommt, Fan ist von Roger Federer und der Skifahrerin Corinne Suter, zeigte sich erfreut über seinen unerwarteten Erfolg. Platz zwei belegte mit zwei Punkten weniger Rino Caminada, der Jungschütze aus der Val Lumnezia. Die Podestplätze bei den Jungschützen ergänzte mit 90 Punkten Sarina Cajochen (Sedrun-Tujetsch), welche damit für den totalen Erfolg der Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus der Surselva sorgte. Den Gruppensieg bei den Jungschützen holte sich klar die Gruppe Bregaglia.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Keine Überraschung ist dagegen der Sieg im Einzelwettkampf der Jugendlichen von Fabio Giger (Paspels). Mit seinen starken 89 Punkten deklassierte der 15-Jährige beinahe die Konkurrenz. Der Gewinner der Bündner Meisterschaft bei den Jugendlichen war überglücklich nach dem dritten Erfolg an diesem Wettkampf. Giger hat seine Treffsicherheit wohl von seinem Vater Hansruedi Giger erlernt, war er im 2012 Schützenkönig Gewehr Ordonnanz 300 Meter liegend am Bündner Kantonal Schützenfest. Ronja Levy (Sedrun-Tujetsch) holte sich Rang zwei mit 84 Punkten vor Valentin Nauli (Tomils), der zwei Punkte weniger geschossen hat. Er musste sich mit der bronzenen Medaille zufriedengeben. Bregaglia sicherte sich, wie schon bei den Jungschützen, auch bei den Jugendlichen den Gruppensieg. (Gion Nutegn Stgier)

 

Resultate

Einzelwettkampf

Jungschützen: 1. Pascal Cadalbert, (Castrisch) 93 Punkte. 2. Rino Caminada, (Rofna) 91. 3. Sarina Cajochen (Sedrun-Tujetsch) 90. 4. Aron Janka (Igis-Landquart) 90. 5. Madlaina Giovanoli, (Bregaglia) 88. 6. Maurus Joos (Signia) 88. 7. Cyrill Gubser (Bergün) 88. 8. Armando Santacaterina, (Tomils) 88. 9. Romedi Parolini, (Sent) 88.

Jugendliche: 1. Fabio Giger (Paspels) 89 Punkte. 2. Ronja Levy (Sedrun-Tujetsch) 84. 3. Valentin Nauli (Tomils) 82. 4. Marlen Raffainer (Bergün) 81. 5. Lorena Mark (Bergün) 78. 6. Ricardo Schutz (Filisur) 78.

 

Gruppenwettkampf

Jungschützen: 1. Bregaglia II 690 Punkte. 2. Sent 682. 3. Bregaglia I 677. 4. Signia 671. 5. Bergün 665. 6. Castrisch 664.

Jugendliche: 1. Bregaglia 482. 2. Sedrun-Tujetsch 478. 3. Bergün 473.

 

swissolympic-member.png