Schweizer Schiesssportverband

Vorderlader EM 2019 in Ungarn

Die Schweizer Vorderlader Nationalmannschaft reiste mit einem auf 10 Schützen dezimierten Team voller Hoffnung an die EM nach Ungarn.

Die EM in Sarlozpuszta war vom Ungarischen Vorderlader Verband hervorragend organisiert. Aber auch die Beste Organisation hat kein Einfluss auf das Wetter. Man muss es nehmen wie es kommt. So mussten sich die Schützen an einem Tag mit Temperaturen von über 35°C und am nächsten Tag mit Regen und Wind und schon kurz darauf wieder mit höheren Temperaturen auseinander setzen.

Das mag auch ein Grund gewesen sein, dass nicht in allen Disziplinen sehr hohe Resultate erreicht wurden. Am ersten sehr heissen Wettkampftag war die Leistung des Schweizer Teams eher verhalten. In den Team Events fehlten dazu auch die ausgefallenen Schützen.

Am zweiten Wettkampftag mit Regen und Wind hat sich das Schweizer Team recht gut geschlagen. So konnte sich Hans-Peter Rüfenach, Bottenwil AG eine Silber Medaille in Hizadai Replika (Luntenmuskete 50m kniend) und Frei Roland, Würenlos AG eine Bronze Medaille in Pennsylvania Original (Steinschlossgewehr 50m stehend) sichern. Für die hart erkämpften 95 Ringen in Miquelet Replika (Steinachloss Muskete 50m stehend) reichte es Hans-Peter Rüfenacht nur für die Bronze Medaille. Dank dieser 95 Punkte reichte es dem Team Halikko (Steinschloss Muskete 50m stehend) unter Mithilfe von Esther Eggenschwiler, Matzendorf SO und Katharina Stierli, Reinach AG noch für eine Bronze Medaille.

Am dritten Wettkampftag kam die Überraschung mit der niemand gerechnet hat. Andreas Holdener, Schwyz  holte sich im Donald Malson Original (Perk. Revolver 50m) mit 80 Punkten die Gold Medaille und zusammen mit seinen Punkten aus der Disziplin Colt (Perk. Revolver Original 25m) reichte Ihm das Resultat für eine weitere Goldmedaille in der Kombination Remington Original (Colt O & Donald Malson O). Das Team Magenta (Militär Perk. Gewehr 100m liegend) durch Katharina Stierli (Diplom 6. Rang), Rüfenacht Hans-Peter und Esther Eggenschwiler sorgte für eine weitere Bronze Medaille.

Bei der Siegerehrung Remington Original

Am 4. Wettkampftag sorgten Hans-Peter Rüfenacht, Katharina Stierli und Frei Roland (Diplom für den 5. Platz) eine weitere Bronze Medaille im Team Rigby (Perk. Freigewehr 100m liegend Original & Replika gemischt). Bei dem Perk. Freigewehr 100m liegend Damen reichte es Esther Eggenschwiler leider nicht für eine Medaille, doch mit einem 4 Rang sicherte Sie sich ein Diplom. Mit dem 6. Platz in Cominazzo Replika (Steinschloss Pistole 25m) holte sich Holdener Andreas noch ein weiteres Diplom.

Andreas Holdener nahm auch noch an der Spezial Disziplin Paterson (Perk. Revolver mit offenen Rahmen 25m) Teil. Und beflügelt wie er war konnte er sich hier noch die Silbermedaille ergattern. (Roland Brägger)

 

Detaillierte Resultate und Rangliste siehe www.vsv-schuetzen.ch

swissolympic-member.png