Federazione sportiva svizzera di tiro

Die Kantonalmeister sind ermittelt

Am vergangenen Freitag und Samstag fand in Emmen der Kantonalmatch der Luzerner Gewehr- und Pistolenschützinnen und –schützen statt. Bei den 300-Meter-Kategorien konnte sich die ehemalige Weltmeisterin Bettina Bereuter als zweifache Kantonalmeisterin feiern lassen, in den Pistolenkategorien gingen die Goldmedaillen an Alex Huber (50 Meter) respektive Stephan Krauer (25 Meter).

Eröffnet wurde der Kantonalmatch 2021 am Freitagabend mit den Liegend-Wettkämpfen der Gewehrschützen auf die 300-Meter-Distanz in Emmen. Bei den Sportwaffen setzte sich Bettina Bereuter, Buttwil, mit starken 595 Punkten vor Erwin Stalder, Willisau, mit 592 Zählern und Timo Studer, Doppleschwand, mit 591 Punkten durch. In der Entscheidung um die Bronzemedaille musste sich der punktgleiche Rolf Hodel, Hergiswil bei Willisau, aufgrund der tieferen Anzahl Innerzehner (22:26) gegenüber Studer geschlagen geben und mit dem undankbaren 4. Rang vorliebnehmen.

In der Kategorie Armeewaffen liegend Kategorie D setzte sich Andreas Banz, Inwil, mit 566 Punkten durch. Er sicherte sich den Kantonalmeistertitel vor Karl Schneeberger, Büron, und Beat Arnold, Willisau, die beide 564 Punkte totalisierten. Arnold reihte sich damit gleich bei seiner allerersten Teilnahme bei einem Kantonalmatch unter die Medaillengewinner.

In der Kategorie Armeewaffen liegend Kategorie E feierten Josef Schnider und Armin Schmid, beide Flühli, einen Doppelsieg. Schnider gewann mit 560 Punkten Gold, Schmid totalisierte 558 Zähler und erkämpfte sich Silber. Die Bronzemedaille ging an Janine Frei, Pfaffnau, mit 554 Punkten.

2-Stellungsmatch: Erneut Bereuter vor Stalder und Studer
Samstag fanden die Wettkämpfe um die Kantonalmeistertitel ihre Fortsetzung. Im 2-Stellungsmatch mit dem Standardgewehr lautete die Reihenfolge wie am Vorabend: Erneut schwang Bettina Bereuter (584) vor Erwin Stalder (583) und Timo Studer (580) obenaus. Im 3-Stellungsmatch Freie Waffen/Standardgewehr kürte sich Rolf Hodel, Hergiswil b. Willisau, mit 565 Punkten zum neuen Kantonalmeister. Er lag in der Endabrechnung zwei Zähler vor Peter Bucher, Dagmersellen. Dieser wiederum hatte neun Punkte Reserve auf Bronzemedaillen-Gewinner Othmar Schmid, Altishofen.

Die Entscheidung im 2-Stellungsmatch mit dem Armeegewehr fiel hauchdünn. Walter Wicki, Wiggen, rettete trotz bescheidenen 82 Punkten in der letzten Passe einen Zähler Vorsprung auf Hans Bieri, Hasle, über die Ziellinie. Auf Rang 3 folgte Erwin Emmenegger, Flühli.

Pistole: Huber und Krauer souverän
Bei den Pistolenschützen hatte der A-Match über die 50-Meter-Distanz aufgrund von zu wenig Anmeldungen nicht durchgeführt werden können. In den anderen Kategorien fielen die Entscheidungen relativ deutlich. Im B-Match über 50 Meter hielt Alex Huber, Luzern, die Konkurrenz mit 564 Punkten klar auf Distanz. Knapper ging es um die Silbermedaille zu und her: Ueli Krauer, Malters, und Martin Berner, Menznau, totalisierten je 557 Punkte. Die höhere Anzahl Innerzehner (13:9) sprach schliesslich für Krauer.

Im C-Match über die 25-Meter-Distanz behielt Stephan Krauer, Malters, mit 568 Punkten klar die Oberhand. Er siegte vor Corinne Birrer, Schenkon, 560, und Andreas Schweizer, Dagmersellen, mit 555 Punkten. Im C-Match (25 Meter) der U21-Kategorie ging der Kantonalmeistertitel an Stefanie Bugmann, Glashütten. Sie erzielte 528 Punkte und lag damit klar vor ihrer Vereinskollegin vom PC Pfaffnerntal, Nadine Kupferschmid, Brittnau, mit 523 Punkten und Romeo Alfano, Reiden, mit 498 Punkten.

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg