Federazione sportiva svizzera di tiro

Versöhnlicher Abschluss für Nicole Häusler

An den Paralympics in Tokyo wird Nicole Häusler mit dem Luftgewehr (10 m liegend) Dreizehnte. Die Luzernerin war beste Frau im Mixed-Wettbewerb.

Am Mittwoch, 1. September 2021 bestritt Nicole Häusler ihren zweiten und letzten Einsatz an den Paralympische Spiele Tokyo. Die Luzernerin klassierte sich mit dem Gewehr 10m auf Rang 13 und schoss mit 633.1 Punkte das beste Resultat aller im Mixed-Wettkampf angetretenen Schützinnen. Häusler zeigte sich denn auch sehr zufrieden mit ihrer Leistung: «Liegend ist meine schwächere Disziplin, aber im Gegensatz zum Stehendschiessen war das Licht heute konstant.» Das half ihr bei Problemen mit dem entzündeten Sehnerv. Für den Final der besten acht reicht es nicht, aber. «Es ist ein versöhnlicher Abschluss für mich hier in Tokyo», hält Häusler fest.

Bei ihrem ersten Einsatz am Montag, 30. August, schaffte Häusler es in der Qualifikation mit dem Luftgewehr (10m stehend) nicht in den Final der Top Acht. Sie kam mit dem permanenten Wechsel von Sonne und Schatten in der Schiesshalle nicht zurecht und wurde Zwanzigste. Durch ihre MS ist der Sehnerv entzündet, was sie sehr empfindlich bei abrupt wechselnden Lichtverhältnissen macht.

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg