Federazione sportiva svizzera di tiro

Starke Sensler Luftpistolenschützen

Siegerbild Elite (v.l.): Gregory Emmenegger, Hans-Peter Baeriswyl, Jean-Luc Bastien

Siegerbild Elite (v.l.): Gregory Emmenegger, Hans-Peter Baeriswyl, Jean-Luc Bastien

Am Freiburger Kantonalfinal Pistole 10m gewinnen starke Sensler Luftpistolenschützen mehrere Kantonaltitel. Die Sportschützen Schmiten-Flamatt verteidigten ihren Titel im Gruppenmeisterschaftsfinal.

Nach einer Vorqualifikation im Heimstand erkoren die besten Luftpistolenschützinnen und - schützen sowie Gruppen aus dem Kanton Freiburg am vergangenen Wochenende in Chavannes-les-Forts nach 2020 wiederum die Kantonalmeister. Diese Freiburger Meisterschaften dienten einigen Teilnehmenden als letzte Vorbereitung für die kommende Schweizermeisterschaft vom 25. Februar bis 06. März 2022 in Bern. Laut Urs Jenny, Freiburger Kantonalschützenverein (Abteilung Pistole), herrschten in diesem Stand schwierige Lichtverhältnisse, was sich zum Teil auf die Resultate auswirkte oder Favoriten zum Straucheln brachte.

In der Kategorie U17 konnte  die talentierte Nguyen Mingh-Tam (Villeneuve) ihre Top-Leistung mit Gewinn des Kantonaltitels vor Larissa Ledermann (Villeneuve) und den Bronzemedaillengewinnerinnen Alice Ambrosini (Düdingen) und Amèlie Mast (Villneuve) krönen. 

Jessica Waeber wurde ihrer Favoritenrolle gerecht

Bei den U21 schiessenden konnte Jessica Waeber (Tafers), die vom Schweizerischen Schützenverband für die kommende Europameisterschaft in Hammar/NO (18. - 27. März 2022) selektioniert wurde, ihrer Favoritenrolle mit sehr guten 567 Punkten in der Qualifikation für den Endfinal gerecht werden. In diesem lag sie von Anfang an in Führung und gewann Gold vor Isabelle Corsi (Villeneuve). Bronze ging an Lauriane Ambrosini (Düdingen).  

Hans-Peter Baeriswyl mit Überraschungssieg

In der Elitekategorie erzielte Gregory Emmenegger (Juniorentrainer des Freiburger Kantonalschützenvereins)  im 60-schüssigen Quali-Programm das Tageshöchstresultat mit 576 Punkten und qualifizierte sich mit sieben weiteren Schützen für den Endfinal. Dieser bei null beginnend und in Zentelswertung gemessen, erfordert nebst dem Können bekanntlich auch sehr starke Nerven. Diese bewies Hans-Peter Baeriswyl (Tafers), der sich als letzter mit 551 Punkten aus den Vorprogramm qualifizieren konnte. Von Finalbeginn übernahm er die Spitze und verteidigte diese bis zum letzten Schuss souverän, vor Gregory Emmenegger (Schmitten-Flamatt) und Jean-Luc Bastien (Romont).

Der letzte Schuss entschied den Veteranenfinal

Dramatik im erstmals ausgetragenen Veteranenfinal. Der lange Zeit in Führung liegende Serge Cantin (Montagny et environs) musste im zweitletzen Schuss Ueli Blatti (Schmitten-Flamatt) aufschliessen lassen. Da beide punktgleich waren, musste der letzte Finalschuss über Gold und Silber entscheiden. Blatti holte den Titel, Silber ging an Cantin und Bronze erkämpfte Marius Rumo (Giffers-Tentlingen). 

Knappe Entscheidung zugunsten Schmitten-Flamatt

Extrem spannend verlief der Gruppenfinal bei der Elite. Nur gerade vier Punkte trennten die Medaillengewinner nach ingesamt 160 Schuss pro Gruppe. Dabei konnte die Gruppe I der Sportschützen Schmitten-Flamatt (Dominik Brülhart, Gregory Emmenegger, Markus Linder, Laurent Stritt) hauchdünn den Kantonaltitel mit 1458 Punkten vor Montagny 1 (1456 Punkte) und Tafers 1 (1454 Punkte) verteidigen.

Knappe Entscheidung ebenso im Gruppenfinal der Junioren, der zugunsten Düdingen (Alice Ambrosini, Lauriane Ambrosini, Olivier Donigiewicz) mit 1049 Punkten vor Villeneuve 1 (1046 Punkte) und Villneuve II (1012 Punkte) endete.


Straucheln der Favoriten im Auflageschiessen

In der Disziplin Auflageschiessen (Einzel) konnten die drei Führenden nach der Heimqualifikation Herbert Monnier, Blatti Ueli (beide Schmitten-Flamatt) und der mehrfache Schweizermeister Jean-Jaques Mornod (Bulle) keine Medaille umhängen. Gold ging mit 290 Punkten an Serge Cantin (Montagny et environs) vor Claude Wicht (Villeneuve) mit 289 Punkten. Bronze holte mit der gleichen Punktzahl Marius Rumo (Giffers-Tentlingen), der jedoch weniger Innenzehner als der Silbermedaillengewinner erzielte.

 Knappe Entscheidung zugunsten Bulle

Im Gruppenwettkampf des Auflageschiessens holte das Trio von Société de tir au pistolet Bulle (Nicole Robert, Jean-Paul Barras, Jean-Jaques Mornod) mit 856 Punkten den Kantonaltitel. Silber mit lediglich einem Punkt Rückstand ging an Villeneuve 1 (855 Punkte). Bronze mit 852 Punkten an Montagny et environs. (Blu)


Fotos und Ranglisten:

Einzelmeisterschaft     
Gruppenmeisterschaft

 

 

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg