Federazione sportiva svizzera di tiro

Bündner Schützinnen beweisen Treffsicherheit

In Landquart haben die Bündner Meisterschaften Gewehr und Pistole 10 Meter stattgefunden. Dabei zeigten die Schützinnen den Schützen den Meister. Erzielt wurden gleich vier neue Bündner Rekorde.

Der vom Pistolenclub Igis-Landquart und den Sportschützen Igis-Landquart hervorragend organisierte Anlass, hat vor allem bestätigt, dass der Bündner Nachwuchs ein sicherer Wert ist für die Zukunft. Mit dem Gewehr und mit der Pistole erzielten die Juniorinnen und Junioren ausgezeichnete Resultate. Ihre Treffsicherheit zeigten insbesondere die Schützinnen, holten sie mehr Podestplätze als ihre männliche Konkurrenz.  Aufgefallen ist dann auch, wie der vielversprechende Gewehr - und Pistolennachwuchs geordnet aufgetreten ist an den Bündner Meisterschaften 10 Meter in Landquart.

Lars Färber mit Waffendefekt
Den Final Gewehr Elite haben die besten acht Schützinnen und Schützen von der Qualifikationsrunde bestritten. Annina Tomaschett (Trun), die dem Nationalkader angehört, siegte mit dem guten Resultat von 250.3 Punkten und verteidigte damit ihren Titel vom Vorjahr. Bis zum Waffendefekt von Lars Färber (Felsberg) nach 17 Schuss, lieferten sich Tomaschett und Färber einen spannenden und ausgeglichenen Wettkampf. Der Felsberger, mehrfacher Bündner Meister und ehemaliges Mitglied der Nationalmannschaft musste den Wettkampf leider aufgeben. Elena Tomaschett (Rabius), die Cousine der Siegerin wurde Vize Bündner Meisterin, dies, obwohl sie den Spitzensport nicht mehr so ausführlich betreibt. Das Podest ergänzt hat Carina Caluori (Bonaduz). In der Kategorie Gewehr Nachwuchs zeigten primär die Juniorinnen ihre Treffsicherheit. Den Final geschossen haben gleich sechs Nachwuchsschützinnen und «nur» zwei Nachwuchsschützen. Mit Martina Herrli (Monstein), welche überlegen Bündner Meisterin wurde, Chiara Weishaupt (Degen) und Anja Cadalbert (Sevgein) belegten dann auch gleich drei Juniorinnen die ersten drei Ränge. Herrli, welche dem Ostschweizer Regionalkader angehört und ein Versprechen ist für die Zukunft deklassierte gleich die Konkurrenz um einige Punkte. In der Kategorie Gewehr aufgelegt siegte nicht Favorit und Titelverteidiger Alessandro Rotta (Vicosoprano). Der 300 Meter Spitzenschütze wurde Dritter vor Hans Peter Rieder (Maloja). Neuer Bündner Meister ist Silvio Städler (St. Moritz), welcher mit 248.7 Punkte 0.3 Punkte mehr schoss als Rieder.  

Mario Wolf erstmals Bündner Junioren Meister
In der Kategorie Pistole Elite siegte mit Elmar Fallet (Müstair) kein Unbekannter. Der mehrfache Bündner Meister und oftmaliger Medaillengewinner an Schweizer Meisterschaften erzielte 236.7 Punkte und distanzierte Nando Flütsch (St. Antönien), der Titelverteidiger um 1.4 Punkte. Roman Clavadetscher (Untervaz) holte sich Bronze. Konkurrenzlos war in der Kategorie Pistole Nachwuchs Mario Wolf (St. Antönien). Der 16-jährige Zimmermannlehrling zeigte der Konkurrenz den Meister und holte den Titel mit 8.4 Punkte mehr als Mia Hartmann (Lunden). Wolf wurde mit seinem Sieg erstmals Bünder Meister, er der auch ein guter 300 Meter Schütze ist und wie sein «Ätti» auch Jäger werden will. Rang drei belegte Ilaria Barandun (Felsberg), welche es erstmals aufs Podest schaffte. Die Kategorie Pistole aufgelegt gewinnt Romano Giovanoli (Vicosoprano) vor Davide Giovanoli (Vicosoprano) und Guido Crameri (Li Curt). Alicia Beer (Trun) siegt im Wettkampf Gewehr 10 Meter U17, vor Gion Bitterli (Monstein) und Simon Oswald (Malans). (Gion Nutegn Stgier)

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg