Schweizer Schiesssportverband

Nina Christen, Steve Demierre, Sarina Hitz und Jason Solari gewinnen die Shooting Masters

Spektakel pur: Der Final der Shooting Masters bot einmal mehr Schiesssport vom Feinsten.

Spektakel pur: Der Final der Shooting Masters bot einmal mehr Schiesssport vom Feinsten.

Am Final der Shooting Masters messen sich die besten Schützinnen und Schützen der Schweiz in einem speziellen Format. Es geht mit der Luftpistole und dem Luftgewehr nicht um Zehntelpunkte, sondern um Treffer oder Nicht-Treffer. Am besten mit diesem ungewohnten Modus kamen bei den Junioren Sarina Hitz (Gewehr) und Jason Solari (Pistole) zurecht. In der Elite-Kategorie ging der Shooting Masters-Sieg an Nina Christen (Gewehr) und Steve Demierre (Pistole)

Es war ein Duell zwischen zwei Weltklasse-Schützen, in dem Jan Lochbihler (Holderbank SO) aber nur wenig zu melden hatte. Er unterlag im Final der Shooting Masters in der Lintharena Näfels seiner Nationalmannschaftskollegin Nina Christen (Wolfenschiessen NW) diskussionslos mit 4:1 Punkten. Die Vize-Europameisterin mit dem Luftgewehr schoss konstant auf höchstem Niveau. Jan Lochbihler schoss zwar keineswegs schlecht, aber gegen eine Nina Christen in dieser Form ist kein Kraut gewachsen. Enger war der kleine Final zwischen Chiara Leone (Frick AG) und Muriel Züger (Galgenen SZ). Leone setzte sich mit 4:2 Punkten durch. 

Im Final der Elite Luftpistole lieferten sich Steve Demierre (Auboranges FR) und Rebecca Villiger (Bad Ragaz SG) ein Duell über vier Runden. Die ersten beiden Serien gingen unentschieden aus, dann drehte Demierre auf und entscheid zwei Serien für sich. Der Fribourger sicherte sich mit 4:2 Punkten den Sieg an den Shooting Masters. Eine klare Angelegenheit war der kleine Final zwischen Marc Wüthrich (Bolken SO) und Adrian Schaub (Zunzgen BL). Wüthrich entschied alle vier Serien für sich und siegte mit 4:0. Dabei war er nur kurzfristig für Heidi Diethelm Gerber eingesprungen.

Sarina Hitz und Jason Solari heissen die Shooting-Masters-Sieger in den Junioren-Kategorien. Sarina Hitz (Mauren TG) setzte sich einem hochklassigen Luftgewehr-Final gegen Lisa Suremann (Mönchaltorf ZH) durch. Suremann schoss alles andere als schlecht - im Gegenteil, aber Sarina Hitz war wie schon am Vortag am Glarner Sommercup eine Klasse für sich und gewann mit 4:1 Punkten. Sie siegte damit zum zweiten Mal innert zwei Tagen. Der kleine Final war ebenso packend: Lukas Roth (Rubigen BE) und Sandra Arnold (Schattdorf UR) schossen beide auf höchstem Niveau. Bezeichnend das Resultat der letzten Passe: Mit 5 gegenüber 4 Treffern holte sich Lukas Roth den entscheidenden vierten Punkt und sicherte sich Bronze. Sandra Arnold musste sich wie schon am Glarner Sommercup mit dem 4. Platz begnügen. Doch sie darf mit der Gewissheit heimreisen, dass sie im nächsten Jahr zu den Siegesanwärterinnen zählt, denn Lisa Suremann und Lukas Roth werden dann aufgrund ihres Alters nicht mehr dabei sein.

Im Final der Junioren-Pistolenschützen trumpfte Jason Solari (Malvaglia TI) gross auf. Er musste bei einem Unentschieden seinem Konkurrenten Joel Kym (Diegten BL) einen Punkt zugestehen, die drei anderen Serien entschied er mit jeweils 4 oder 5 Treffern klar für sich. Mit 4:1 Punkten kürte er sich zum verdienten Shooting Masters-Sieger. Etwas enger fiel die Entscheidung im kleinen Final aus. Letztlich konnte sich die routiniertere Anna Bastian (Villaz-St-Pierre FR) mit 4:2 gegen Newcomerin Fiona Ferrari (Liddes VS) durchsetzen.

 

Halbfinale

Sandra Arnold und Sarina Hitz haben schon am Vortag anlässlich des Glarner Sommercups Schiesssport vom Feinsten geboten. Das taten sie am Final der Shooting Masters erneut. Die beiden schenkten sich im Halbfinale nichts. Sarina Hitz lag mit 3:1 in Führung. Sie brauchte nur noch einen Punkt, um in den Final einzuziehen. Doch so einfach gab sich Sandra Arnold nicht geschlagen. Sie holte mit zwei starken Fünfer-Passen zum 3:3 auf. In der letzten Serie erzielte Sandra Arnold starke 3 Treffer, doch Sarina Hitz übertraf sie mit 4 Treffern und zog mit 4:3 in den Final ein. Dort trifft sie auf Lisa Suremann, die im zweiten Luftgewehr-Halbfinal der Nachwuchsathleten Lukas Roth mit 4:1 ausschaltete.

Ausgeglichen war auch ein Halbfinal der Pistolen-Nachwuchsschützen. Fiona Ferrari und Joel Kym trennten sich in den ersten drei Serien Unentschieden. In der vierten Fünfer-Serie konnte Kym den Punkt buchen. Er zog mit 4:3 ins Finale ein. Dort wird er es mit Jason Solari zu tun bekommen, der sich mit einem klaren 4:0-Sieg gegen Anna Bastian in die Favoritenrolle geschossen hat.

Im Halbfinal der Elite-Gewehrschützen spielte Jan Lochbihler seine ganze Klasse aus. Er schoss sich mit einem glatten 4:0-Sieg ins Finale um Gold und Silber. Muriel Züger wird um Bronze schiessen. Im kleinen Final trifft sie auf Chiara Leone, die sich zwar lange gegen Nina Christen wehrte, letztlich aber doch mit 2:4 klein beigegeben musste. Damit kommt es zum Final zwischen den Titanen Nina Christen und Jan Lochbihler, Weltcupsiegerin und Olympia-Quotenplatzgewinnerin gegen Weltrekordhalter.

Die Halbfinals der Elite-Pistoleschützen verliefen ausgeglichen. Sowohl Rebecca Villiger als auch Steve Demierre setzten sich jeweils mit 4:3 gegen ihre Konkurrenten durch und schiessen nun um Gold und Silber. Im kleinen Final stehen Marc Wüthrich und Adrian Schaub.

 

Viertelfinale

Im Vierteilfinale kam es bei den Gewehr-Juniorinnen und -Junioren zu interessanten Zweikämpfen: Die etablierte Lisa Suremann konnte sich mit 3:2 Punkten gegen die aufstrebende Marta Szabo durchsetzen. Zündstoff bot das Duell zwischen Valentina Caluori und ihrem Freund Lukas Roth. Roth gewann wegen gentleman-like mit 3:2 und warf Freundin Valentina aus dem Rennen. Sandra Arnold, die bereits am Glarner Sommercup vom Samstag, 12. Oktober, eine ganz starke Leistung gezeigt hatte, setzte ihren Lauf nahtlos fort. Bei ihrem 3:0-Sieg liess sie Sven Riedo keine Chance. Beim Duell zwischen Franziska Stark und Sarina Hitz kam es zur Revanche. Am Vortag hatte sich am Glarner Sommercup Sarina Hitz durchsetzen können - und das tat sie auch am Final der Shooting Masters. Sie siegte mit 3:2. Damit kommt es zu den Halbfinal-Duellen Lisa Suremann gegen Lukas Roth und Sandra Arnold gegen Sarina Hitz - auch hier kommt es zu einer Revanche vom Glarner Sommercup.

Gleichzeitig mit den Gewehr-Junioren traten die Pistole-Junioren zu ihrem Viertelfinal an. Anna Bastian und Nando Flütsch bekämpften sich bis zum Shoot-off, in dem sich Anna Bastian durchsetzen konnte. Im zweiten Viertelfinal war die Angelegenheit klar: Jason Solari warf Jessica Waeber mit 3:0 aus dem Rennen. Joel Kym gewann mit 3:2 gegen Andrin Bürgin. Im letzten Viertelfinal setzte sich Fiona Ferrari mit 3:1 gegen Ramona Roppel durch. Damit kommt es im Halbfinal zum packenden Duell zwischen Anna Bastian und Jason Solari. Im zweiten Halbfinal treten Fiona Ferrari und Joel Kym gegeneinander an.

Drei der vier Viertelfinal-Matches bei der Gewehr-Elite fielen relativ deutlich aus. Jan Lochbihler schickte Vanessa Hofstetter mit einem 3:0-Sieg nach Hause. 3.1 endeten die Duelle zwischen Muriel Züger und Stephan Martz sowie zwischen Nina Christen und Christoph Dürr. Muriel Züger bekommt es im Halbfinal mit Jan Lochbihler zu tun. Nina Christens Gegnerin heisst Chiara Leone, die Fabio Wyrsch mit 3:2 besiegen konnte.

Enger fielen die Entscheidungen in den Viertelfinals der Pistole-Elite aus. Die beiden Nationalmannschaftskollegen Steve Demierre und Sandro Lötscher kämpften bis zum Shoot-off, in dem sich Steve Demierre durchsetzen konnte. Marc Wüthrich, der nur wegen des Startverzichts von Heidi Diethelm Gerber antreten konnte, gewann seinen Viertelfinal gegen Jean-Luc Bastian und kam damit zum Duell gegen Demierre. Rebecca Villiger kam im Viertelfinal in Fahrt und liess bei ihrem 3:0-Sieg Alvaro Garcia das Nachsehen. Adrian Schaub setzte sich im letzten Viertelfinal mit 3:1 gegen Gregory Emmenegger durch.

 

Achtelfinale

Das Final der Shooting Masters in der Lintharena Näfels wurde von den Gewehr-Juniorinnen und -Junioren eröffnet. Die erste Runde stand unter dem Motto «Männer-Sterben». Einzig Lukas Roth konnte sich in einem Duell Juniorin gegen Junior durchsetzen. Er warf Annina Tomaschett aus dem Rennen. Weil im Duell Sven Riedo gegen Simon Zellweger zwei Junioren aufeinander trafen, qualifizierte sich mit Sven Riedo ein zweiter männlicher Vertreter für das Viertelfinale. Die sechs weiteren Plätze wurden von Juniorinnen belegt: Lisa Suremann setzte sich gegen Simon Maag durch, Marta Szabo liess Flavio Indergand das Nachsehen und Valentina Caluori schickte David Gabriel in die Lucky Loser-Runde. Im Duell der Youngsters gewann Sandra Arnold gegen Lars Allenbach, Franziska Stark besiegte Valentin Henchoz. Im weiblichen Duell zwischen Sarina Hitz und Michèle Bertschi hatte Hitz das ruhigere Händchen.

Im Achtelfinal der Elite-Gewehrschützen kam es zur einen oder anderen Überraschung. Stephan Martz schaltete Petra Lustenberger aus, die tags zuvor den Glarner Sommercup für sich entscheiden konnte. Muriel Züger verbannte Joëlle Baumgartner in die Lucky Loser-Runde, Vanessa Hofstetter schickte den Einheimischen Tim Landolt ebenfalls dorthin. Im Duell der beiden Jan setzte sich Lochbihler gegen Hollenweger durch. Nina Christen wurde ihrer Favoritenrolle im Zweikampf mit Fabienne Füglister gerecht. Christoph Dürr besiegte Myriam Brühwiler. Lars Färber, am Vortag Zweiter am Glarner Sommercup, zog gegen Fabio Wyrsch den Kürzeren, Chiara Leone liess Anja Senti keine Chance.

Bei den Pistole-Juniorinnen und -Junioren kam es zu Favoritensiegen. Anna Bastian besiegte Jannis Bader, Nando Flütsch gewann gegen Franziska Stutz und Jason Solari schickte Tyra Frei nach Hause. Jessica Waeber, Andrin Bürgin und Joel Kym kamen mangels Gegner eine Runde weiter. Im ausgeglichenen Duell zwischen Ramona Roppel und Christophe Wolfgang setzte sich die Baselbieterin durch. Fiona Ferrari schliesslich besiegte Kelsey Müggler.

Im Achtelfinal der Elite-Pistolenschützen setzte sich Marc Wüthrich gegen Hansruedi Götti durch. Jean-Luc Bastian rutschte ohne Gegenwehr in die nächste Runde, da seine Gegnerin Janine Kaeser krankheitsbedingt absagen musste. Steve Demierre besiegte Markus Käser, Nationalmannschaftskollege Sandro Lötscher gewann gegen Myriam Lasry. Im Nationalmannschaftsduell zwischen Rebecca Villiger und Dylan Diethelm siegte Villiger. Sibyl Schüpbach und Alvaro Garcia lieferten sich ein episches Shoot-off, das mit einem Sieg von Alvaro Garcia endete. Adrian Schaub qualifizierte sich gegen Daniela Merki für die nächste Runde. Etwas überraschend verlor Sandra Stark gegen Gregory Emmenegger. (van)

Downloads

Resultate

Galerie

Final und Siegerehrung Elite

Galerie

Final und Siegerehrung Nachwuchs

Galerie

Halbfinal Elite

Galerie

Halbfinal Nachwuchs

Galerie

Viertelfinal Elite

Galerie

Viertelfinal Nachwuchs

Galerie

Achtelfinal Pistole

swissolympic-member.png