Schweizer Schiesssportverband

Gewehr-Juniorinnen kämpfen um Gold und Silber

Die Resultateanzeige in Osijek: Besser gehts nicht.

Die Resultateanzeige in Osijek: Besser gehts nicht.

Am 7. Wettkampftag der EM in Osijek schaffen die Juniorinnen Gewehr im Dreistellungsmatch den Einzug in die Gold Medal Finals. Sandra Arnold, Marta Szabo und Jennifer Kocher werden am Samstagmorgen, 29. Mai um Gold und Silber kämpfen. Die erste EM-Medaille für die Schweiz ist somit bereits jetzt Tatsache.

Das Schweizer Team hatte die erste Qualifikation im Dreistellungsmatch auf dem achten Rang überstanden. Marta Szabo erzielte 430, Jennifer Kocher 427 und Sandra Arnold 425 Zähler, was ein Total von 1282 Punkten ergab. In der anstehenden Q2 ging es darum, wer sich für die Medal-Finals qualifizieren kann. Die Ränge 1 und 2 aus Q2 werden im Final um Gold und Silber, die Positionen 3 und 4 um Bronze und Leder kämpfen. «Das Schweizer Team muss sich nun steigern.» So lautete das Fazit von Daniel Burger, Leiter Bereich Spitzensport, nach dem ersten Wettkampf.

Deutliche Leistungssteigerung
Und das hat es – und wie: In der Qualifikation 2 zeigten die drei Schweizerinnen eine Top-Leistung, allen voran  Jennifer Kocher und Marta Szabo, die je 291 respektive 290 Zähler erzielten. Sandro Arnold schoss 284 Punkte. Das Total von 865 Punkten sorgte für Rang 1. Die zweitplatzierten Italienerinnen erzielten gleichviel Zähler, schossen jedoch 15 Innenzehner weniger. Auf Rang drei folgt das Team aus Tschechien.
Die erste Medaille für die Schweiz an der EM in Osijek ist somit bereits jetzt Tatsache.

Morgen Samstag, 29. Mai um 9.30 Uhr startet der Final.

 

Galerie

K800_Victory-Zeichen.JPG K800_Gewehr Juniorinnen.JPG