Schweizer Schiesssportverband

Schweizer Frauen qualifizieren sich für Teamwettkampf

Nina Christen während dem Wettkampf mit dem Luftgewehr.

Nina Christen während dem Wettkampf mit dem Luftgewehr.

Die Elite hatte am dritten Tag an der EM im kroatischen Osijek den ersten Auftritt. Die Schweizerinnen konnten sich mit dem Luftgewehr für die zweite Runde in der Teamwertung qualifizieren.

Die Schweizer Eliteschützen waren bei ihrem ersten Einsatz an den Europameisterschaften im kroatischen Osijek noch nicht in Höchstform. Nina Christen klassierte sich als beste Schweizerin mit 625.9 Punkten auf Rang 19 und verpasste damit den Finaleinzug in der Einzelwertung. Der Nidwaldnerin fehlten 2 Punkte, um mit der internationalen Spitze von Europa mitzuhalten. Mit nur 0.2 Punkten Differenz auf Christen ist die Aargauerin Chiara Leone auf Rang 20 in der Qualifikation. Muriel Züger beendet den Wettkampf auf Platz 39 mit 623.2 Punkten. Das Trio schafft so den Einzug in die zweite Runde in der Teamwertung, dort belegt die Schweiz Rang fünf. Der Teamwettkampf wird am Dienstag, 25. Mai 2021 ausgetragen.

Männer verpassen Final
Bei den Männern waren heute Lars Färber und Fabio Wyrsch mit dem Luftgewehr am Start. Die beiden Schweizer kamen aber nicht wirklich in Fahrt: Mit 622.0 Punkten landet Lars Färber auf Rang 51. Der Bünder erreichte in der EM-Selektion den Richtwert von 626 Punkten mehrmals, konnte aber in Osijek sein Potenzial nicht abrufen. Mit enttäuschenden 618.5 Punkten klassierte sich Fabio Wyrsch auf Rang 66 von insgesamt 75 Schützen. Die Qualifikation gewann der Russe Vladimir Maslennikov mit 631.8 geschossenen Ringen.

Luftpistole 10m Frauen
Heidi Diethelm Gerber konnte heute ihre EM-Silbermedaille aus dem vergangenen Jahr nicht verteidigen. Die Thurgauerin startete fulminant mit 97 in der ersten Passe, danach folgten drei Serien mit je 94. In Passe fünf folgten 95 Punkte, in der letzten Serie schoss Diethelm Gerber drei Neuner, was 97 Punkte ergab. Schliesslich klassierte sie sich mit einem Total von 571 Zählern auf dem 19. Schlussrang – drei Punkte und vier Innerzehner fehlten auf Rang acht, den Viktoria Chaika aus Weissrussland belegte.

Luftpistole 10m Männer
Jason Solari ist verhalten in die Qualifikation gestartet: 95 und 94 lauteten die ersten zwei Passen. Im Mittelteil konnte sich der Tessiner mit 99 und 96 Punkten aber verbessern. In den letzten zwei Serien blieb Solari mit 93 und 95 deutlich unter den Erwartungen. Laut Daniel Burger, Leiter Bereich Spitzensport beim Schweizer Schiessportverband, muss man den heutigen Wettkampf nun genau analysieren: «Jason hat in der Vergangenheit wiederholt gezeigt, dass sein Niveau deutlich höher liegt.» Solari beendet die Qualifikation mit 572 Zählern auf Rang 35, Sieger ist der Ukrainer Oleh Omelchuk mit 586.

Sportpistole 25m Junioren
Jannis Bader startete heute für die Schweiz mit der Sportpistole über 25m. Der Zürcher schloss den Präzisionsteil mit 275 Punkten (93, 91, 91) und drei Innerzehnern ab. Im Schnellfeuer lieferte der EM-Debütant 97, 94 und 93 ab. Mit insgesamt 559 Punkten und 11 Innerzehnern klassiert sich Bader auf dem 18. Schlussrang.

Galerie

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg