Schweizer Schiesssportverband

Nina Christen brilliert beim Mixed-Team-Wettkampf

Nina Christen war heute in Osijek mit dem Luftgewehr in Höchstform.

Nina Christen war heute in Osijek mit dem Luftgewehr in Höchstform.

Nina Christen zeigte heute an der EM in Osijek (CRO) allen den Meister! Mit 317.7 ist die Nidwaldnerin in der ersten Runde des Mixed-Team-Wettkampfs klar die Beste.

Es war eine grossartige Parade die Nina Christen im ersten Teil des Mixed-Team-Wettkampfs im kroatischen Osijek zeigte. Bereits zu Beginn war die Nidwaldnerin in Topform: Dreimal eine 10.6 und dann der vierte Schuss mitten in die Scheibe (10.9). Genau so ging es über alle drei Passen weiter, am Schluss ist Christen mit 317.7 Punkten klar die Beste. Teamkollege Lars Faerber lief es nicht ganz so gut, der Bündner schoss im ersten Teil 309.4 Punkte. Damit können sich Christen und Faerber mit insgesamt 627.1 Zählern dennoch als letztes Team für die zweite Runde im Mixed-Team-Wettkampf qualifizieren.
Das zweite Schweizer Team, Chiara Leone (313.9) und Fabio Wyrsch (311.7) erreichte mit einem Total von 625.6 den 19. Schlussrang von 51 gestarteten Teams.

Gewaltige Resultate der Konkurrenten
Christen startete mit einer 9.9 nicht ganz optimal in die zweite Runde. Doch schon ab dem zweiten Schuss (10.8) mischte sich die 27-jährige wieder unter die Spitze, am Schluss resultieren sehr gute 209.9 Punkte. Lars Faerber konnte sich gegenüber der ersten Runde steigern und kam nach zwei Passen auf 208.2. Das Schweizer Team beendet den zweiten Teil mit 418.1 Zählern und Rang sieben, damit verpassen Christen und Faerber die Schlussrunde um die Medaillenränge im Mixed-Team-Wettkampf. Um diese kämpfen Frankreich (421.5), Russland (420.8), Israel (420.1) und das zweite Team aus Russland (419.5).

Pistole 10m Mixed-Team
Heidi Diethelm Gerber und Jason Solari konnten heute ihre EM-Bronzemedaille aus dem vergangenen Jahr nicht verteidigen. Diethelm Gerber ist mit 94 in der ersten Serie gestartet. Es folgten zwei weitere Passen mit 93 und 94, dies ergab ein Total von 282 Punkten mit vier Innerzehnern. Besser lief es für Teamkollege Jason Solari: 94, 98 und 96 lauteten die drei Passen des Tessiners, dies ergibt 288 Punkte mit 13 Innerzehnern. Das Schweizer Luftpistolenteam belegte mit insgesamt 570 Punkten den 26. Schlussrang. Die erste Qualifikationsrunde gewonnen hat das Team aus Russland (583) vor Österreich (580) und der Ukraine (577).

Sportpistole 25m Juniorinnen
Sehr gut gelaufen ist es heute Jessica Waeber mit der Sportpistole über 25m. Die erste Passe der jungen Freiburgerin lautete 96, danach ging es zweimal mit 95 weiter. Mit insgesamt 286 Punkten und acht Innerzehnern belegte Waeber den 7. Schlussrang. Erste wurde die Russin Ekaterina Chikanova (289). Der Präzisionsteil mit der Sportpistole folgt morgen Donnerstag, den 27. Mai 2021 um 09:00 Uhr.

Gewehr 50m liegend Junioren offen
Liegend über 50m war Jennifer Kocher die beste Schweizerin unter den Junioren. Die 19-jährige Genferin klassierte sich auf Rang 15 mit 614.6 Zählern. Sandra Arnold schoss zwei Punkte weniger und belegt den 17. Platz (612.6). Auf dem 33. Schlussrang mit 610.2 beendete Marta Szabo den Liegendwettkampf in Osijek. Gewonnen hat Katrin Smirnova aus Estland (624.6) vor dem Polen Michal Chojnowski (623) und Veronika Blazickova aus Tschechien (622.8).

Galerie

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg