Fédération sportive suisse de tir

Schweiz 1 im Mixed-Final

Die Pistol Trophy Pilsen wird mit einem Mixed-Wettkampf mit der Luftpistole abgeschlossen. Das Team Schweiz 1 mit Sandra Stark und Dylan Diethelm konnte überzeugen.

13 Zweier-Team waren zum abschliessenden Luftpistolen-Mixed-Wettkampf an der Pistol Trophy Pilsen angetreten. In der Qualifikation schoss jeder Schütze ein Programm mit 25 Schüssen. Am meisten Punkte erzielte dabei mit 241 der Deutsche Michael Heise vom Team Bayern 2. Weil seine Partnerin Susane Ross mit 226 Punkten das schlechteste Resultat zum Team-Total beisteuerte, verpassten die beiden die Finalqualifikation. Das sagt alles darüber aus, wie eng zusammen die Teams lagen. Einen souveränen Auftritt legten Sandra Stark (Münchwilen TG) und Dylan Diethelm (Weinfelden TG) hin. Das Thurgauer Duo klassierte sich mit 475 Punkten auf dem 4. Platz der Qualifikation. Besser waren nur drei italienische Teams. Sandra Stark gelang mit 239 Punkten die achtbeste Leistung aller Schützinnen und Schützen. Dylan Diethelm erzielte 236 Zähler. Nicht richtig auf Touren kam Schweiz 2 mit Rebecca Villiger (Bad Ragaz SG) und Steve Demierre (Auboranges FR). Demierre musste sich mit 233 Punkten begnügen. Rebecca Villiger zeigte in ihrem Wettkampf Licht und Schatten. Drei schwächeren Serien mit je 44 Punkten stand eine optimale Passe mit dem Punktemaximum 50 gegenüber. Mit 461 Punkten mussten sie mit dem 13. und letzten Platz vorliebnehmen.

Im Final gelang Sandra Stark und Dylan Diethelm. Sie schieden im Viertelfinal als achtplatziertes Team aus. Auf einen Platz unter den ersten Vier fehlten sieben Punkte. Den Sieg holte sich Italien 1 vor Tschechien 1 und Italien 4. (van)

swissolympic-member.png