Fédération sportive suisse de tir

Die Qualifikation läuft noch bis am 31. Juli

Bereits zum 18. Mal wird am 7. September 2019 der Final der Freipistolen-Einzelmeisterschaft stattfinden. Zum zweiten Mal sind auch die Auflageschützen dabei.

 

Das Auflageschiessen Gewehr und Pistole erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Das durfte im vergangenen Jahr auch Roland Stebler, Wettkampfchef der Freipistolen-Einzelmeisterschaft feststellen. Erstmals konnte dieser Wettkampf auch in einer separaten Auflage-Kategorie bestritten werden – mit erfreulicher Beteiligung. Einzig in der Kategorie Senioren Auflage musste der Final wegen zu wenig Teilnehmern abgesagt werden. «Ich hoffe nun, dass wir dieses Jahr auch in dieser Kategorie genügend Schützinnen und Schützen für eine Teilnahme begeistern können», sagt Roland Stebler. «Es lohnt sich. Der Final in Lausanne ist jedes Mal ein spannender Wettkampf.» Am 7. September werden in der Schiessanlage Vernand in der Waadtländer Metropole die besten Freipistolen-Schützen gegeneinander antreten. Für diesen Final qualifizieren kann man sich bis am 31. Juli. So lange läuft die Qualifikationsphase. Wer Finalambitionen hegt, muss im Standblatt das entsprechende Feld ankreuzen. Wer auf dem Standblatt «Nein» ankreuzt, wird nicht zum Final eingeladen, auch wenn die nötige Punktzahl erreicht wurde. Wichtig ist für den Wettkampfchef, dass sich Schützinnen und Schützen, die trotz erfolgreicher Qualifikation und entsprechender Einladung auf den Final verzichten wollen, dies umgehend mitteilen. «Nur so kann ich für den verzichtenden Schützen rechtzeitig einen Ersatz aufbieten», erklärt Roland Stebler.

Der Finaltag in Lausanne ist der sportliche Höhepunkt für die Freipistolen-Schützen. Für die Auflage-Schützen gilt es am Final zwei besondere Dinge zu beachten: So müssen sie einerseits ihr Auflage-Stativ nicht selber mitnehmen. Die Stative werden vom Veranstalter zur Verfügung gestellt. Eigene Auflageständer/-stative sind nicht erlaubt. Andererseits wird bei den Auflageschützen – im Gegensatz zu den Freipistoleschützen – eine Materialkontrolle durchgeführt. Der Final in Lausanne ist aber nicht nur sportlich, sondern auch gesellschaftlich ein Genuss. Vor der Rangverkündigung, die um ca. 13.15 Uhr durchgeführt wird, sind alle Schützinnen und Schützen zum Stehlunch eingeladen. (van)

Link

Wettkampfseite mit Informationen und Anmeldung

swissolympic-member.png