Schweizer Schiesssportverband

Höri hat die Nase vorn

Podest Feld A - Sportgewehr: 1. Höri SV 1, 2. Oberwinterthur StS 1, 3. Embrach-Lufingen SV 1

Podest Feld A - Sportgewehr: 1. Höri SV 1, 2. Oberwinterthur StS 1, 3. Embrach-Lufingen SV 1

Einmal mehr waren die Zürcher Gewehrschützinnen und Gewehrschützen am 21. Mai in Winterthur zu Gast, um die Kantonalen Gruppemeister auf die 300m-Distanz in den drei Kategorien «Feld A» (Sportgewehr), «Feld D» (Ordonanzgewehre) und «Feld E» (Stgw90, Stgw57/02) zu küren. In zwei der drei Felder konnten die Grup-penmeister aus dem vergangenen Jahr ihren Titel erfolgreich verteidigen.

Wie schon im Vorjahr konnte sich das Team aus Höri (Kurt Schnüriger, Kurt Maag, Tobias Roth, Sandro Mares und Sonja van Winden) im Feld A auch in diesem Jahr durchsetzen und mit einem deutlichen Vorsprung von 15 Punkten die Konkurrenz aus Oberwinterthur und Embrach-Lufingen auf die Ehrenplätze verweisen.

Der erfolgreichen Titelverteidigung ging der Gewinn der Silbermedaille 2019 voraus (2020 wurde infolge der Corona-Pandemie kein Final ausgetragen). Zuoberst auf dem Podest zu stehen ist für Höri keine ungewohnte Situation. Bereits 2017 konnten sie den Feld A Wettkampf für sich entscheiden.

Stadel überrascht

In den vergangenen Jahren war die Gruppe aus Stadel nie auf dem Podest anzutreffen. Mit dem guten Resultat von 1360 Punkten sind die Stadler (Thomas Fehr, Robert Albrecht, Lukas Obrist, Benjamin Obrist und Peter Schreiber) über sich hinaus gewachsen und konnten den Wettkampf im Feld D mit einem deutlichen Vorsprung für sich entscheiden. Die Teams aus Bachs-Neerach und Ettenhausen (beide standen im Vorjahr ebenfalls nicht auf dem Podest) mussten sich damit mit Silber und Bronze begnügen.

Affoltern - zum dritten mal in Serie

Nach 2019 und 2021 (2020 wurde kein Final ausgetragen) konnte sich das Team aus Affoltern a.A. zum dritten mal in Folge als Kategoriensieger feiern lassen. Die Affoltener (Karin Keller, Daniela Keller, Alex Foster, Bruno Schneiter und Bruno Lässer) distanzierten ihren Verfolger aus Hettlingen dabei um 33 und das drittplatzierte Winterthur um 35 Punkte. (Markus Roth)

 

Auszug aus den Ranglisten

Feld A - Sportgewehr

  1. Höri SV 1 1931. 2. Oberwinterthur StS 1 1916. 3. Embrach-Lufingen SV 1  1910. 4. Oberwinterthur StS 2  1906. 5. Betzholz SG 1  1897. (25 Gruppen rangiert)

Feld D - Ordonanzgewehre

  1. Stadel SG 1 1360. 2. Bachs-Neerach SV 3 1353. 3. Ettenhausen MSV 1  1348. 4. Dübendorf StS 1  1347. 5. Hochfelden SV 1  1346. (44 Gruppen rangiert)

Feld E - Stgw90, Stgw57/02

  1. Affoltern a.A. SV 1 1349. 2. Hettlingen SV 1 1316. 3. Winterthur MSV 2  1314. 4. Bäretswil SG 1  1310. 5. Hagenbuch-Schneit SG 1  1309. (29 Gruppen rangiert)

 

Weiterführende Informationen

Die ausführlichen Ranglisten sowie weitere Bilder können auf der Webseite des Zürcher Schiesssportverbandes ZHSV eingesehen werden.

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg