Federazione sportiva svizzera di tiro

Eifriger Walliser Schützennachwuchs

Keiner zu klein, Schützen zu sein.

Keiner zu klein, Schützen zu sein.

Eine gute Hundertschaft Nachwuchsschützen in der Disziplin Luftgewehr nimmt in fünf Kategorien an der Walliser Nachwuchsmeisterschaft teil, dies mit vorwiegend grossem Einsatz und Spitzenresultaten. Nach drei von fünf Zwischenrunden nehmen die Ranglisten doch schon Profil an.

Hier ein Auszug aus den verschiedenen Kategorien-Palmares:

Kat. A (fixe Auflage)

1. Amelie Bellwald Visp-Eyholz 576 (193,192,191)
2. Lena Mazotti Visp-Eyholz 555 (184,185,186)
3. Dorian Saillen Val d’Illiez 538
4. Maxime Voutaz Orsières 523
5. Coralie Schers Orsières 514
6. Quirin Kalbermatten Visp-Eyholz 513
7. Ben-Luis Bammatter Visp-Eyholz 501 usw.


Kat. B (lose Auflage)

Hier dominieren die welschen jungen Schützinnen und Schützen. Erst auf Rang 15 ist Ramon von Riedmatten vom SSV Briglina mit 365 P. zu finden. Der Visper Matteo Manz belegt Rang 17 mit 309 P. vor Julian Lang (Briglina), der nur die 2. und 3. Runde absolviert hat.
Kat. C (stehend frei)

1. Julia Kalbermatten Visp-Eyholz) 522
2. Nicola Kalbermatten Briglina 444
3. Matteo Bellwald Visp-Eyholz 434
4. Andrin Künzle Visp-Eyholz 390 usw.


Kat. D (stehend frei)

Auch hier Unterwalliser Dominanz auf den Rängen 1 und 2. Die Nachwuchsarbeit von Eclair Orsières, wo es sogar eine Warteliste für interessierte Jugendliche gibt, ist beeindruckend. Auf Rang 3 ist die Brigliner Schützin mit Jahrgang 2003 zu finden, nämlich Celina Kalbermatten mit 497 P. Gioia Willisch (Briglina) liegt mit ihren 488 P. auf Rang 5 vor dem siebtplatzierten Rafael Kenzelmann (Visp-Eyholz) 476 P.
Die Kat E (stehend frei, JG 1999 – 2002) wird erwartungsgemäss dominiert von Lucil Schnyder (Briglina), die schon grosse Wettkampferfahrung mit nationalen Spitzenplätzen in der Disziplin Kleinkaliber aufweisen kann. Ihre starken 582 von 600 P. können sich sehen lassen. Den kleinen Taucher von 188 P. in der 2. Runde verkraftete Lucil souverän und schoss in der 3. Runde in Naters wieder sichere 196 P.

1. Lucil Schnyder Briglina 582 (198, 188, 196)
2. Cyril Brunner Briglina 558 (186, 188, 184)
3. Cyrielle Righini St. Léonard 554 (185, 186, 183)

Linus Schmid (Visp-Eyholz) belegt Rang 5 mit 545 P. und hat sich von Runde zu Runde stark verbessert. Enrico Stoffels Ehrgeiz dürfte damit angestachelt sein. Der Visper findet sich auf Rang 6 mit ebenfalls 545 P. Unter den besten 10 sind zwei weitere Oberwalliser zu finden: Jonas Schaller und Flavio Johner (beide Briglina) mit 536 und 534 P.

Erfreulich, dass sich nicht nur Kinder von bereits seit langem aktiven SchützInnen und Schützen (Mazotti, Kalbermatten, Schaller u.a.) für diesen Konzentrations- und Präzisionssport entschieden haben, sondern durch Mundpropaganda und gezielte Nachwuchsförderung auch elterlich „unbelastete“ Jugendliche. Schade, dass einzelne Jugendliche zu schnell aufgeben, wenn es nicht gerade läuft. Erfolge im Schiesssport verlangen u.a. auch Geduld.
Es folgen noch Runde 4 und 5, bevor es zum Kantonalfinal Luftgewehr kommt. (Francis Pianzola)

Alle Resultate und Ranglisten unter www.wssv.ch/Nachwuchs