Federazione sportiva svizzera di tiro

Doppelsieg für Laufen und Solidarität unter den Vereinen

In zwei Kategorien kämpften sechs Gruppen in Riehen um den Gruppenmeisterschaftstitel Gewehr 50m des Sportschützenverbandes beider Basel (SVBB). Laufen brillierte mit einem Doppelsieg. Dank Einigkeit und Zusammenhalt waren schlussendlich sechs Mannschaften am Start. Dies zeugt von vereinsübergreifender Solidarität unter den jungen Schützinnen und Schützen.

Nach einer langen Schiesspause wegen dem Coronavirus fand endlich wieder ein Kräftemessen statt. In der Finalausgabe wurden in Riehen zwei Finalrunden à je 10 Schuss pro Gruppenmitglied absolviert. In der Kategorie 2 ergänzte die Gruppe jeweils eine Kniendschützin oder -schütze.

Vereinsübergreifende Zusammenarbeit zahlt sich aus
Ein paar Vereine kämpften mit Absagen und Verhinderungen aber die Trainer*innen wussten sich zu helfen. Kurzerhand wurden junge Schützinnen und Schützen einem anderen Verein ausgelehnt, damit wenigsten in jeder Kategorie drei Gruppen an den Start konnten. Dies ist nicht selbstverständlich und zeigt auf eindrücklicher Weise, dass kein Aufwand gescheut wird, damit junge Athletinnen und Athleten an einem
spannenden Wettkampf teilnehmen können.

Der Wind sorgt für Turbulenzen
Die Bedingungen waren alles andere als leicht. Der Wind wechselte ständig und sorgte für entsprechende Turbulenzen. Die Kinder und Jungendlichen hatten es also definitiv nicht leicht, ein gutes Resultat zu erzielen. Nach der ersten Runde der Kategorie 1 lagen die Sportschützen Laufen mit 354 Punkten vor den Sportschützen Kleinlützel mit 346 Punkten und Riehen/Helvetia mit 289 Punkten. Nur dank der Unterstützung der Sportschützen Arlesheim, welche eine Nachwuchsschützin und einen Nachwuchsschützen stellten, konnte hier eine komplette Gruppe an den Start. Nach der zweiten Runde änderte sich an der Reihenfolge nichts mehr. Laufen gewinnt mit 703 Punkten vor Kleinlützel mit 692 Punkten und Helvetia/Riehen mit 577 Punkten.

Zufriedene Gesichter und stolze Gewinner
In der Kategorie 2 führten die Sportschützen Laufen mit 361 Punkten vor Riehen/Helvetia mit 351 Punkten und den Sportschützen Pratteln mit 348 Punkten. Hier stellte sich die Frage, ob es der Gruppe Riehen/Helvetia gelingt, die 10 Differenzpunkte zu holen. Tatsächlich gelang der Gruppe in der 2. Runde eine markante Steigerung um 18 Punkte, doch dies reichte nicht, um den Leader zu holen. Denn auch Laufen steigerte sich und beendet den Wettkampf mit 730 Punkten auf dem Podest, gefolgt von Riehen/Helvetia mit 720 Punkten und Pratteln mit 690 Punkten. Auch hier zeigen sich die Vereine solidarisch und Riehen/Helvetia unterstütze die Prattler mit einem Schützen auf ihren Reihen.

Nebst den besten Gruppen wurden auch die besten Einzelschützinnen und Einzelschützen in den verschiedenen Stellungen mit einem kleinen Preis ausgezeichnet. Rangliste und Fotos sind unter www.svbb.ch zu finden.
(Steven Bleuler)