Federazione sportiva svizzera di tiro

Tageshöchstresultat: 199 Punkte

Feld A: 2. Diemtigtal SpS1, 950, 1. Krattigen SG1, 958, 3. Jungfrauregion SpS1, 949.

Feld A: 2. Diemtigtal SpS1, 950, 1. Krattigen SG1, 958, 3. Jungfrauregion SpS1, 949.

Bei veränderlichem Sommerwetter starteten insgesamt über 190 Gruppen am 43. Kantonalen Gruppenmeisterschaftsfinal Gewehr 300m in der Schiessanlage Guntelsey in Thun.

Die drei Felder A, D, E wurden auch in diesem Jahr in der Durchführung getrennt. Die Schützinnen und Schützen von Feld A fanden sich am Freitagnachmittag, 19. August 2022, zum Wettkampf in der Schiessanlage Guntelsey in Thun ein.
Der Final darf jeweils nicht beginnen, bevor nicht alle Sportgeräte durch die Firma Wyss Waffen, Burgdorf, kontrolliert wurden. Christoph Müller, OK-Präsident und Ressortleiter Gruppenmeisterschaft des BSSV hat den GM-Final mustergültig vorbereitet und organisiert. Die Resultatauswertung erledigte Michael Mani sehr speditiv und gut, was ermöglichte, dass die Rangverkündigungen zeitgerecht durchgeführt werden konnten. Auch seine Tochter Claudia Gruber mit ihrer Tochter Jasmin Rüegsegger waren als Helferinnen und Ehrendamen im Einsatz. Natürlich waren die Organisatoren auch auf zahlreiche Helferinnen und Helfer angewiesen. Ohne den immensen Einsatz von Christoph Müller in mehreren Funktionen wäre die Durchführung des Kantonalen Gruppenmeisterschaftsfinal nicht möglich gewesen.

Feld A: Standardgewehr
Im Feld A gewannen die Schützen der Gruppe Krattigen SG1. In jeder Runde schossen Sie einen Durchschnitt von über 190 Punkten und sicherten sich so den Gruppenmeisterschaftstitel, 958 Punkte mit den Schützen Christian Kummer, Florian Riesen, Markus Indermühle, Alexandra Loat und Jürg Schick. Zweite wurden die Diemtigtal SpS1 mit 950 Punkten. Es schossen Beat Daniela Haldimann, Urs Stucki, Adrian Klossner und Daniel Balmer, vor den Schützen Jungfrauregion SpS1 mit 949 Zählern in der Besetzung mit Markus Almer, Hanspeter Feuz, Michael Raulf, Marc Studer und Joe von Allmen. Das Tageshöchstresultat erzielte René Rufener, Schwanden Militär1, mit 199 Punkten im Halbfinal.

Feld D: Sturmgewehr 57/02 und 57/03
Erlenbach-Wimmis SG1 heissen die diesjährigen Sieger im Feld D mit den Schützen Hans Rudolf Fankhauser, Jöggu Baumgartner, Fritz Kunz, Walter Sigrist Erwin Boss mit unglaublichen 715 Punkten, Schwanden Militärschützen1, mit 702 Punkten heissen die zweitplatzierten mit den Schützen Markus Boss, Ferdinand Kämpf, Matthias Rensch, Hansrudolf Tschanz und Peter Boss. Auf dem dritten Platz befinden sich Häutligen FS mit 699 Punkten, mit Werner Kunz, Max Stucki, Willi Gäumann, Paul Gäumann und Christoph Siegenthaler. Das höchste Resultat im Final Feld D erzielte Erwin Boss mit 148 Zählern.

Feld E: Sturmgewehr 90
Im Feld E setzte sich im Final Erlenbach-Wimmis SG1 mit 683 Punkten mit den Schützen Edwin Kalen, Michael Kämpf, Simon Isler, Sandro Messerli und Bruno Wyssmüller mit einem Punkt mehr an die Spitze, gefolgt von Zweisimmenschützen1 mit 682 Zählern mit den Schützen Jeanmarc Cottier, Paul Ueltschi, Fritz Leuzinger, Fritz Bieri und Thomas Zeller. Reutigen FS1 mit 680 Punkten belegte mit Marco Hofer, Jennifer Hofer, Sabine Bettschen, Raphael Bettschen, und Andreas Kernen den dritten Podestplatz. Das höchste Resultat im Final Feld E erzielte Jennifer Hofer mit 142 Zählern.
Die Rangverkündigung erfolgte durch René Weber und Christoph Müller, begleitet von den beiden charmanten Ehrendamen Barbara Christener und Claudia Gruber. (Rosmarie Siegenthaler)

 

Galerie

Kant. GM-Final Feld A 2. Diemtigtal SpS1 1. Krattigen SG1 3. Jungrauregion SpS1.jpg Kant. GM-Final Feld E 2. Zweisimmen Schützen1 1. Erlenbach-Wimmis SG1 3. Reutigen FS1.JPG Kant. GM-Final Feld D 2. Schwanden MS1 1. Erlenbach-Wimmis SG1 3. Häutligen FS.JPG
swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg