Schweizer Schiesssportverband

Acht Medaillen am letzten Wettkampftag

Die strahlende Schweizer Edelmetall-Delegation von Aarhus (DEN) (obere Reihe v.l.): NLZ Trainer Gewehr Jan Hollenweger, Fabio Wyrsch, Lukas Roth, Annina Tomaschett, Valentina Caluori und Trainer Gewehr Annik Marguet. Untere Reihe (v.l.): Barbara Schläpfer, Petra Lustenberger und Nadja Kübler.

Die strahlende Schweizer Edelmetall-Delegation von Aarhus (DEN) (obere Reihe v.l.): NLZ Trainer Gewehr Jan Hollenweger, Fabio Wyrsch, Lukas Roth, Annina Tomaschett, Valentina Caluori und Trainer Gewehr Annik Marguet. Untere Reihe (v.l.): Barbara Schläpfer, Petra Lustenberger und Nadja Kübler.

Fabio Wyrsch und Lukas Roth gewinnen am letzten Wettkampftag der Denmark Masters in Aarhus Gold und Silber mit dem Luftgewehr. Petra Lustenberger wird Dritte. Bei den Frauen sichern sich Valentina Caluori und Nadja Kübler Silber und Bronze in der Dreistellung Gewehr 50m. Liegend gewann Kübler Silber, Bonze ging an Caluori. Auch Fabio Wyrsch wird mit dem Gewehr 50m liegend Dritter.

Die Schweizer Schützinnen und Schützen machten am letzten Tag der Denmark Masters deutlich, das sie in diesem Konkurrenzfeld die Hosen anhatten. «Vor allem mit dem Luftgewehr wurde wiederum super gearbeitet und Top-Resultate erzielt», freut sich Trainer Gewehr Jan Hollenweger. In der Tat wurde Fabio Wyrsch mit 251 Punkten Erster, Silber holte sich Teamkollege Lukas Roth. Wyrsch schrammte dabei gerade mal um ein Zehntel an der Egalisierung des Schweizerrekords von Lukas Roth vorbei, den dieser just an den Denmark Masters mit 251.1 aufstellte.
Aber auch die Frauen Luftgewehr sorgten für Grund zur Freude, allen voran Petra Lustenberger, die Bronze gewann. Die Ränge sechs und sieben gingen an Annina Tomaschett und Barbara Schläpfer.

Gewehr 50m 3x40

Bereits zum dritten Mal in Folge schafften alle 7 Schweizer Schützinnen den Sprung in den Final Gewehr 50m Dreistellung. Beste Schweizerin wurde Valentina Caluori, welche die Silbermedaille gewann, gefolgt von Nadja Kübler auf Rang drei.
Bei den Männern wurde Fabio Wyrsch Fünfter, Lukas Roth Siebter.

Gewehr 50m liegend

In der Disziplin Gewehr 50m liegend holten sich Valentina Caluori und Nadja Kübler erneut je eine Medaille. Diesmal vertauschen sie die Plätze: Kübler gewann Silber, Caluori wurde Vierte. Annina Tomaschett wurde sehr gute Vierte.
Bei den Männern holte sich Fabio Wyrsch seine zweite Medaille mit dem Gewinn von Bronze. Lukas Roth wurde Fünfter.

Fazit

Sehr zufrieden mit der Leistung der Schweizer Delegation zeigt sich Jan Hollenweger: «Die Athleten zeigten während diesen drei Tagen an eine Super-Leistung.» Das Programm in Aarhus war prall gefüllt, es wurde vom frühen Morgen bis am späten Abend geschossen. Zudem hatten die Athletinnen und Athleten im Dreistellungs-Final mit Sturmböen, Regen und Belichtungswechseln zu kämpfen. «Angesichts dessen mussten alle an ihr Limit gehen – und schafften es dennoch, professionell ihre Arbeit zu verrichten», sagt Hollenweger. Dies sei eine sehr wichtige Erfahrung, die jeder Athlet für die Zukunft mitnehmen könne, ist Hollenweger überzeugt.

 

 

Galerie

K800_Roth Wyrsch Lustenberger.JPG K800_Caluori Kübler.JPG