Schweizer Schiesssportverband

Heidi Diethelm Gerber vor dritter, Nina Christen vor zweiter Olympiateilnahme

Die Selektionskommission von Swiss Olympic hat Heidi Diethelm Gerber und Nina Christen offiziell für die Olympischen Spielen in Tokio selektioniert. Die beiden Sportschützinnen reisen ambitioniert an die Spiele in Japan.

Sie sorgte für einen Höhepunkt an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro: Am vierten Wettkampftag setzte sich die Sportschützin Heidi Diethelm Gerber mit der Sportpistole über 25 Meter in einem packenden Duell gegen die damalige Weltranglistenerste Jingjing Zhang durch und gewann die Bronzemedaille. Die Ostschweizerin avancierte in der Folge zu einer der bekanntesten Sportlerinnen in der Schweiz.

Fünf Jahre später steht Heidi Diethelm Gerber vor ihrer dritten Olympiateilnahme. Die Selektionskommission von Swiss Olympic hat sie zusammen mit Teamkollegin Nina Christen auf Antrag des Verbands Swiss Shooting für die Olympischen Spiele in Tokio selektioniert. Den Quotenplatz hatte sich Heidi Diethelm Gerber mit Rang 2 an den Europaspielen 2019 in Minsk gesichert. Die 52-Jährige wird mit der Sportpistole im Wettbewerb über 25 Meter und über 10 Meter teilnehmen.

Nina Christen ist in Tokio zum zweiten Mal an Olympischen Spielen dabei. Die Gewehrschützin belegte in Rio de Janeiro über 50 Meter Rang 6 und gewann damit ein olympisches Diplom. Unterdessen gilt die 27-jährige Nidwaldnerin, die im Kanton Schwyz lebt, dank ihrer kontinuierlichen Weiterentwicklung, für Tokyo 2020 als Medaillenkandidatin. Nina Christen wird in den Wettbewerben über 50 Meter und über 10 Meter teilnehmen. Dass sie an olympischen Grossanlässen ihre Bestleistung abrufen kann, zeigte Nina Christen 2019 an den Europaspielen in Minsk, als sie über 10 Meter im Einzel die Silbermedaille errang und im Mixed-Wettbewerb zusammen mit Jan Lochbihler den Titel gewann.

Ob auch in Tokio ein Schweizer Duo am 10-Meter-Mixed-Wettbewerb antritt, hängt davon ab, ob Jan Lochbihler vom Internationalen Schiesssportverband allenfalls noch einen zurückgegebenen Quotenplatz zugesprochen erhält. Der Entscheid dieser sogenannten «Reallocation» fällt Ende Juni.

Die Schweizer Delegation an den Olympischen Sommerspielen in Tokio umfasst nach den jüngsten Selektionen im Sportschiessen 50 Athletinnen und Athleten (exklusive Ersatzathletinnen/Ersatzathleten). Nach der Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio um ein Jahr, findet der Grossanlass in der japanischen Hauptstadt vom 23. Juli bis am 8. August 2021 statt. Die Übersicht der bisher selektionierten Schweizer Athletinnen und Athleten findet sich auf der Website von Swiss Olympic.

Heidi Diethelm Gerber

Zum Profil

Nina Christen

Zum Profil
swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg