Schweizer Schiesssportverband

Zwei neue Schweizerrekorde in der Dreistellung

Am Lapua EC in Zagreb traten in der Dreistellung Gewehr 300m Männer ausschliesslich Schweizer gegen Slowenen Schützen an. Alle drei Podestplätze gingen an die Schweiz. Bei den Frauen gewann Silvia Guignard – und sorgte dabei gleich für einen neuen Schweizerrekord. Dasselbe schafften Jan Lochbihler, Sandro Grueter und Gilles Dufaux im Teamwettkampf.

Jan Lochbihler wurde Erster mit 1180 Punkten, gefolgt von Sandro Greuter (1175) und Gilles Dfuaux (1174). Altmeister Rajmond Debevec wurde bester Slowene und klassierte sich mit 1169 Punkten auf Rang 4. Die drei Schweizer sicherten sich so auch Rang 1 in der Teamwertung mit einem Total von 3529 Punkten. Damit knackten die drei Schweizer ihren eigenen Team-Schweizerrekord aus dem Jahr 2019 um satte neun Punkte.

Die einzeln angetretenen Schweizer Rafael Bereuter (1162), Pascal Bachmann (1161) und Sascha Dünki (1159) reihten sich in der Tabelle auf den Rängen fünf, sechs und sieben ein. Die beiden weiteren Slowenen Robert Markoja und Erik Kandare folgen auf den Schlussrängen acht und neun.

Guignard übertrifft alten Schweizerrekord um einen Punkt

Bei den Frauen bestritten insgesamt nur vier Athletinnen den Einzelwettkampf. Rang 1 eroberte die frisch gebackene Euorpameisterin Gewehr 300m 3x40 Silvia Guignard mit einem Total von 1177 Punkten, was einen neuen Schweizerrekord bedeutet. Der alte stammte von Andrea Brühlmann mit 1176 Zählern aus dem Jahr 2019. Die Slowinen Urksa Kuharic wurde Zweite (1153). Auf Rang drei folgt die Schweizerin Anja Senit (1150), auf Rang vier Muriel Züger mit 1143 Zählern.

Standargewehr 300m 3x20

Im Vergleich zum gestrigen Wettbewerb (acht Schützen) Standardgewehr Dreistellung Open nahmen am zweiten Wettkampftag insgesamt 12 Schützinnen und Schützen teil. Und das erste Mal überhaupt gewann kein Schweizer einen Wettkampf in Zagreb: Sieger wurde der Slowene Robert Markoja mit 584 Punkten, gefolgt von der Polin Karolina Kowalczyk mit einem Zähler Rückstand. Bester Schweizer wurde Jan Lochbihler mit 582 Punkten auf Rang drei. Die weiteren Platzierungen der Schweizerinnen und Schweizer: Rang 4 Silvia Guignard (581); 5. Pascal Bachmann (578); 6. Sandro Greuter (576); 8. Rafael Bereuter (574)); 9. Gilles Dufaux (573-19x); 10. Sascha Dünki (573-9x).
Einzig Schiesssport-Legende Rajmond Debevec vermochte mit 575 Punkten (Rang 7) in die Schweizer Phalanx einzubrechen.

Den Teamwettkampf gegen Slowwnien entschieden Jan Lochbihler, Silvia Guignard und Gilles Dufaux für sich.

 

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg