Schweizer Schiesssportverband

Claudia Kunz-Inderkummen verpasst knapp Podest

Finalwettkampf: Claudia Kunz-Inderkummen und ihr Trainer Heinz Reichle.

Finalwettkampf: Claudia Kunz-Inderkummen und ihr Trainer Heinz Reichle.

Claudia Kunz-Inderkummen (Uster ZH) zeigte an ihrem ersten Wettkampf an den Weltcup-Wettkämpfen der «World Shooting Para Sports» (WSPS) in Châteauroux (FRA) eine starke Leistung. Nach dem Qualifikationswettkampf noch auf Rang acht, konnte sie sich im Final auf den vierten Schlussrang vorarbeiten und verpasste damit knapp die Bronze-Medaille.

In der Mixed-Qualifikation der VI-Schützen von Donnerstag, 9. Juni 2022 über 60 Schuss hatte Kunz-Inderkummen phasenweise mit der Zielfindung zu kämpfen, was zu einer Unsicherheit führte und dadurch den gewohnten schnellen Rhythmus nicht mehr ermöglichte. Trotzdem konnte sie sich als Achte für den Final der besten Acht qualifizieren.

Dank einer starken Willensleistung und sauberer Arbeit konnte sie sich im Final noch bis zum vierten Schlussrang vorarbeiten. Dies ist nach der neuesten Regeländerung (alle müssen vollständig abschliessende Dunkelbrillen tragen) für Kunz-Inderkummen eine neue beste Klassierung in der Liegend-Position.

Am Sonntag, 12.06.2022 steht Kunz-Inderkummen erneut im Einsatz, um den Stehend-Wettbewerb zu bestreiten. (Heinz Reichle)


Resultate

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg