Fédération sportive suisse de tir

Sieben Schützen verteidigten ihren Titel

In der Elite-Kategorie der Gewehrschützen gewann Erika Allemann (Olten) vor Yvonne Zähringer (Olten, links) und Sina Jeger (Olten, rechts).

In der Elite-Kategorie der Gewehrschützen gewann Erika Allemann (Olten) vor Yvonne Zähringer (Olten, links) und Sina Jeger (Olten, rechts).

Die diesjährigen Titelwettkämpfe Gewehr und Pistole 10m des Solothurner Schiesssportverbandes (SOSV) wurden in der Mehrzweckhalle Brühl in Solothurn ausgetragen. Nicht weniger als sieben Titelverteidiger standen auch dieses Mal zuoberst auf dem Podest. Bei den Gewehrschützen gewannen Gold: Gina Gyger (Winistorf), Janine Frei (Olten), Erika Allemann (Olten), André Gobet (Subingen-Deitingen) sowie die Gruppen von Winistorf und Olten. Sieger bei den Pistolen wurden: Andreas Kissling (Oberbuchsiten), Esther Thomann (Büren) und Christoph Saladin (Büren).

Das routinierte Team des SOSV mit Hanspeter Meister und Miriam Haefeli an der Spitze sorgte für einen ruhigen, professionellen Ablauf dieser Titelwettkämpfe. Sie wurden dabei von Daniel Hafner und Oliver Brechbühl im Bereich der Resultaterfassung und Präsentation sowie von Remo Ceccini als Wettkampfleiter tatkräftig unterstützt. Und damit alles nach ISSF-Vorschriften ablief, war auch Walter Oesch einmal mehr im Einsatz. Er musste jedoch nur sehr selten seine ominösen gelben Karten gegenüber den Teilnehmern zur Hand nehmen. Sie alle wurden zudem unterstützt durch den Bezirksschützenverband Solothurn-Zuchwil mit Alexander Rudolf von Rohr an der Spitze, der sich spontan bereit erklärt hatte, die Durchführung dieser Titelwettkämpfe zu übernehmen und dafür besorgt war, dass nebst guter Infrastruktur in der Mehrzweckhalle Brühl, Solothurn, auch für Getränke und Speisen gesorgt war.

 

Wo bleiben die Pistolenschützen?

Bei den Pistolenwettkämpfen war die Beteiligung einmal mehr sehr dürftig. Wo waren all die Schützen, die in ihren Vereinen mit der Pistole 10m trainieren und Wettkämpfe bestreiten? Es sollte doch für alle einen Saisonhöhepunkt darstellen, an den Kantonalen Titelwettkämpfen teilzunehmen! So konnten mangels Teilnehmer weder bei den Frauen noch bei den U17 Medaillensätze verteilt werden. Bei den Frauen siegte wie im Vorjahr Esther Thomann (Büren) und bei den U17 Christoph Saladin (Büren). Bei der Elite lag nach dem Vorprogramm Markus Abt (Oberbuchsiten) mit 569 Punkten in Führung. Im anschliessenden Final zeigte sich schon bald, dass die Erstplatzierten aus dem Vorprogramm auch jene sein werden, welche schlussendlich die Podestplätze einnehmen werden. Matthias Saladin (Büren) verteidigte bis am Schluss seinen 3. Rang, während Vorjahressieger Andreas Kissling seinen Vereinskollegen Abt überholte und somit seinen Titel vor Abt verteidigte.

Mit sehr guten 409.9 Punkten beendete Titelverteidigerin Gina Gyger (Winistorf) ihren Wettkampf in der Kategorie U17. An dieses Resultat kam niemand auch nur annähernd heran und somit siegte Gyger einmal mehr. Rang 2 erreichte Nina Eggli (Biezwil) mit 399.9 Pkt. vor Larissa Donatiello (Olten) mit 398.7 Punkten. Trotz zum Teil grossen Resultatabständen war sehr erfreulich, dass das Teilnehmerfeld gross war und ein breites Altersspektrum hatte.

 

Titelverteidigung mit dem letzten Schuss

In der Kategorie U21 starteten 17 Teilnehmer zum Vorprogramm, die besten Acht erreichten den Final. Bereits hier zeigte Titelverteidigerin Janine Frei (Olten) ihre Ambitionen auf einen weiteren Erfolg und realisierte mit 607.8 Punkten das Bestresultat. Im Final startete jedoch Eric Mischler (Leberberg) am besten, wurde jedoch schon bald von Simon Zellweger (Olten) verdrängt, der dann die Spitzenposition bis zum letzten Schuss innehatte. Während Mischler sich nach einer Baisse wieder auffangen konnte und am Schluss Bronze gewann, verkürzte Frei ihren Rückstand laufend und machte Rang um Rang gut. Und erst mit dem allerletzten Schuss eroberte sie die Spitze und gewann somit Gold vor Zellweger.

Im Junioren-Gruppenwettkampf waren 10 Teams am Start. Auch hier konnte der Titelverteidiger wiederum zuoberst aufs Podest steigen. Mit einem Total von 1212 Punkten siegte Winistorf 1 (Gina Gyger, Tim Kaufmann und Jacqueline Hafner) deutlich vor Olten 1 (Janine Frei, Larissa Donatiello und Simon Zellweger). Knapp wurde es um den Bronzeplatz. Schlussendlich trennte ein einziger Punkt das Drittplatzierte Leberberg 1 (Jasmin Blum, Eric Mischler, Joël Vaucher) vom Viertplatzierten Subingen-Deitingen.

 

Allemann fängt Zähringer ab

Im Vorprogramm der Elite Gewehr brillierte Sina Jeger (Olten) mit 620.1 Punkten vor Diana Zwald (Winistorf) mit 615.9 Punkten, die jedoch aus gesundheitlichen Gründen auf eine Finalteilnahme verzichten musste. So starteten nur 7 statt 8 Schützen im Final. Hatte zu Beginn Christian Lüthy (Olten) die Führung inne, wechselte diese dann längere Zeit zu Jacqueline Sieber (Winistorf), die bis vor ihrem letzten Schuss sehr konstant schoss. Doch ein Schuss mit dem Wert von nur 8.3 Punkten bedeutete in diesem sehr ausgeglichenen Final nicht nur den Verlust der Führung, sondern auch ihr Ausscheiden. Somit waren nur noch die drei Oltner Schützinnen Sina Jeger, Erika Allemann und Yvonne Zähringer als Führende im Wettkampf. Jeger konnte ihren Rückstand aus den ersten Finalschüssen nicht mehr ganz wettmachen und gewann Bronze. Erst der allerletzte Schuss brachte die Entscheidung um Gold und Silber. Während Zähringer mit einer 8.4 den Wettkampf abschloss und Silber gewann, erzielte Allemann eine 10.4 und gewann mit 243.3 Punkten die Goldmedaille.

Bei den Senioren belegten die Schützen von Subingen-Deitingen das ganze Podest. Mit 397.9 Punkten siegte André Gobet deutlich. Nur 0.8 Punkte trennten am Schluss die beiden Nächstklassierten. Somit ging Silber an Daniel Hafner und Bronze an Titelverteidiger Markus Schreier.

Wie zu erwarten war, stellte Olten nicht nur den Sieger im Gruppenwettkampf (Jeger Sina/Graber Beat/Allemann Erika/Schläfli Christoph) mit 1605.3 Punkten, sondern auch die Silbermedaillengewinner (Lüthy Christian/Zähringer Yvonne/Fuhrer Reto/Meier Thomas). Überrascht und glücklich waren die Leberberger (Brudermann Joana/Dorst Brian/Leimer Rino/Winkelhausen Claude), die auf Grund der Zwischenranglisten nicht mehr mit einer Medaille gerechnet hatten und schlussendlich Bronze gewannen. (Heinz Hammer)


Auszüge aus den Ranglisten

Gewehr U17: 1. Gyger Gina (Winistorf ) 409.9; 2. Eggli Nina (Biezwil) 399.9; 3. Donatiello Larissa (Olten) 398.7; 4. Schreier Anna (Subingen-Deitingen) 390.4; 5. Heuberger Leonie (Winistorf) 376.0; 6. Jäggi Vivien (Niederbuchsiten) 374.5; 7. Ruef Simon (Subingen-Deitingen) 373.8; 8. Aeschbach (Emmanuel Winistorf) 372.2
Gewehr U21 (Final): 1. Frei Janine (Olten) 240.3; 2. Zellweger Simon (Olten) 239.2; 3. Mischler Eric (Leberberg) 216.4; 4. Blum Jasmin (Leberberg) 196.8; 5. Hafner Jaqueline (Winistorf) 175.5; 6. Kaufmann Tim (Winistorf) 156.4; 7. Späti Tamara (Gerlafingen) 130.6; 8. Eggli Anna Lena (Biezwil) 114.4
Gewehr Elite (Final): 1. Allemann Erika (Olten) 243.3; 2. Zähringer Yvonne (Olten) 242.2; 3. Jeger Sina (Olten) 222.8; 4. Sieber Jacqueline (Winistorf) 202.4; 5. Lüthy Christian (Olten) 181.1; 6. Graber Beat (Olten) 154.5; 7. Abrecht Pascal (Biezwil) 132.3
Gewehr Senioren: 1. Gobet André (Subingen-Deitingen) 397.9; 2. Hafner Daniel (Subingen-Deitingen) 392; 3. Schreier Markus (Subingen-Deitingen) 391.2; 4. Schläfli Christoph (Olten) 386; 5. Bigler Franz (Gerlafingen) 385.4; 6. Eigenheer Urs (Gerlafingen) 385.1; 7. Eigenheer Sonia (Gerlafingen) 378.3; 8. Gschwind Pascal (Hofstetten-Flüh) 378.1
Gewehr Junioren-Gruppe: 1. Winistorf 1 (Gyger Gina/Kaufmann Tim/Hafner Jaqueline) 1212; 2. Olten 1 (Frei Janine/Donatiello Larissa/Zellweger Simon) 1201.3; 3. Leberberg 1 (Blum Jasmin/Mischler Eric/Vaucher Joël) 1172.6; 4. Subingen-Deitingen 1 (Gobet Thierry/Schreier Anna/Moser Kevin) 1171.6; 5. Biezwil 1 (Eggli Nina/Eggli Anna Lena/Moser Daniel) 1170.7; 6. Winistorf 2 (Kaufmann Tina/Heuberger Leonie/Aeschbach Emmanuel) 1135.4; 7. Subingen-Deitingen 2 (Turovskij Elisabeth/Ruef Simon/Maric Sebastian) 1127.9; 8. Olten 2 (Birrer Alexandra/Camizzi Enea/Amend Mats) 1059
Gewehr Elite-Gruppe: 1. Olten 2 (Jeger Sina/Graber Beat/Allemann Erika/Schläfli Christoph) 1605.3; 2. Olten 1 (Lüthy Christian/Zähringer Yvonne/Fuhrer Reto/Meier Thomas) 1587; 3. Leberberg 1 (Brudermann Joana/Dorst Brian/Leimer Rino/Winkelhausen Claude) 1562.6; 4. Subingen-Deitingen 1 (Brechbühl Oliver/Hafner Daniel/Gygax Franz/Leuenberger Philipp) 1549.9; 5. Gerlafingen 2 (Späti Tamara/Bigler Franz/Eigenheer Urs/Eigenheer Sonia) 1549.5; 6. Biezwil 1 (Abrecht Pascal/Schönholzer David/Kerschbaumer Eduard/Stuber Monika) 1534.4; 7. Biezwil 2 (Moser Stefan/Stuber Bernhard/Salvisberg Martin/Bangerter Fritz) 1477.5; 8. Gerlafingen 1 (Bigler Nadine/Eigenheer André/Späti Bettina/Jäggi Angela) 1184.7

Pistole U17: 1. Saladin Christoph (PC Büren) 299
Pistole Frauen: 1. Thomann Flükiger Esther (Büren SO) 343; 2. Jeker Melanie (Oberbuchsiten) 333
Pistole Elite (Final): 1. Kissling Andreas (Oberbuchsiten) 234.5; 2. Abt Markus (Oberbuchsiten) 232.3; 3. Saladin Matthias (Büren SO) 211; 4. Lehmann Herbert (Oberbuchsiten) 190.4; 5. Känzig Christian (Oberbuchsiten) 167.1; 6. Jeker Stefan (Oberbuchsiten) 146; 7. Brudermann Peter (Leberberg) 100.5

 

Impressionen

Die Sieger an den Solothurner Titelwettkämpfen

2019-01-28_TWK-SO_g elite.JPG 2019-01-28_TWK-SO_pist elite.JPG 2019-01-28_TWK-SO_g u17.JPG 2019-01-28_TWK-SO_g u21.JPG
swissolympic-member.png