Fédération sportive suisse de tir

Annina Tomaschett mit neuem Schweizerrekord

Annina Tomaschett

Annina Tomaschett

Annina Tomaschett schiesst sich am IWK in Pforzheim auf Rang 1 der Qualifikation Gewehr 10m – und sorgt mit 632.9 Punkten auch gleich für einen neuen Schweizerrekord. Im Final wurde die Bündnerin Fünfte.

Der IWK Pforzheim findet am Wochenende vom 11. und 12. Juni 2022 statt. Den Auftakt bestritten die Männer mit dem Luftgewehr. Fabio Wyrsch klassierte sich als bester Schweizer auf dem 10. Platz mit 624.6 Punkten. Auf Rang 8 fehlten dem Urner gerade mal zwei Zehntel.

In Pforzheim treten drei weitere Schweizer Gewehrschützen an: Christoph Dürr erzielte 620.2 Ringe (Rang15), gefolgt von Sandro Greuter mit 619.4 auf Rang 16. Lukas Roth wurde mit 615.3 Punkten (Rang 20) Letzter.

Den Quali-Sieg sicherte sich David Koendris, der für Bayern startet, mit 627.6 Punkten. Den anschliessenden Final gewann sein Landsmann Maximilian Danlinger (261.9).

Am Samstagnachmittag bestritten die Männer den Dreistellungsmatch. Hier hatte Lukas Roth die Nase vorn: Er schoss stark und konstant, kniend je 98, liegend je 99. Stehend folgten in der ersten Passe erneut starke 99 - in der letzten Passe jedoch kam ein Einbruch mit 92. Das Total von 585 rechte aber dennoch für Rang 6 und die Finalqualifikation.
Christoph Dürr erzielte 583 Punkte (Rang 11), gefolgt von Fabio Wyrsch und Sandro Greuter auf den Rängen 13 und 14 mit derselben Punktzahl.

Im Final konnte Roth nicht nach den Sternen greifen, musste sich der Konkurrenz geschlagen geben und wurde Achter.

Tomaschett schlägt zu

Sie kam, sah – und schoss sich mit dem Luftgewehr mit einem neuen Schweizerrekord auf Rang 1 der Qualifikation. 632.9 Punkte, dies darf man sich auf der Zunge zergehen lassen. Niemand anderes als Nina Christen hielt den bisherigen Rekord aus dem Jahr 2020, den Tomaschett nun um 0.8 Punkte verbesserte.
Mit Muriel Züger (628.1) schaffte es eine weitere Schweizerin unter die besten Acht.
Im Final wurde Tomaschett am Ende Fünfte, Züger folgt auf dem siebten Schussrang.
Chiara Leone klassierte sich in der Qualifikation mit 625.4 auf Rang 10, gefolgt von Barbara Schläpfer mit 622.4 auf Rang 14.

Frauen Gewehr 50m 3x20

Auch im Dreistellungswettkampf der Frauen Gewehr 50m 3x20 schaffte Annina Tomaschett den Finaleinzug. In der Qualifikation zeigte sie eine konstante Leistung (196/196/194) und klassierte sich mit dem Total von 586 Punkten auf Rang 8. Mit bloss je einem Punkte Rückstand auf den Rängen 10 und 11 folgen Muriel Züger und Chiara Leone und sorgten so für eine geschlossene Mannschaftsleistung der Schweizer Schützinnen. Barbara Schläpfer findet sich mit 569 am Tabellenende (Rang 19).

Im Dreistellungs-Final schliesslich wurde Annina Tomaschett schliesslich Fünfte. Den Sieg holte sich die Deutsche Anna Jansen (408.7), Silber ging an Judith Gomez aus Frankreich, Bronze sicherte sich die Tschechin Veronika Blazickova.

Mixed Luftgewehr

Am Sonntag, 12. Juni 2022 standen zum Abschluss des IWK die Mixed-Wettkämpfe mit dem Luftgewehr auf dem Programm. Hier vermochten die Schweizer nicht mehr zu Höhenflügen anzusetzen. Das Duo Muriel Züger und Fabio Wyrsch klassierte sich auf Rang 8 (620.4), SUI 1 mit Chiara Leone und Lukas Roth mit derselben Punktzahl auf Rang 9. Der Abstand auf Rang 4 resp. den Bronze Medal Match betrug 4.8, derjenige auf den Gold Medal Match 7 Punkte.

 

 

Galerie

Fabio Wyrsch.jpg Lukas.jpg

Resultate

Tomaschett Standblatt.jpg
swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg