Federazione sportiva svizzera di tiro

Provisorische Resultate der 1. Hauptrunde

Die 1. Hauptrunde der Schweizer Sektionsmeisterschaft Gewehr 300m und Pistole 25/50m ist abgeschlossen. Die provisorischen Ranglisten sind aufgeschaltet.

In der Nationalliga A Gewehr 300m Sport haben 105 Vereine bis am 21. Juni ihr Resultat gemeldet. 53 Gruppen werden in der zweiten Hauptrunde starten dürfen. An der Ranglistenspitze stehen mit dem Schützenverein Linthal-Auen, den Stadtschützen Thun und dem Schiessverein Ibach-Schönenbuch Vereine, die zu den Mitfavoriten zählen. Für den Einzug in die 2. Hauptrunde waren 94.168 Punkte nötig. Diesen Wert erreichte die Schützengesellschaft Buchs-Räfis. Definitiv ist die Teilnahme an der 2. Hauptrunde aber erst, wenn die Einzahlung der Doppelgelder an die Meldezentrale SSM bis am 30. Juni eingetroffen ist. Dies gilt für alle Kategorien. In der Nationalliga B Gewehr 300m Sport haben 21 Vereine teilgenommen, 15 qualifizieren sich für die 2. Hauptrunde. In Führung liegt die Société de tir Les Carabiniers Val-d’Illiez mit 97.810 Punkten. Für den Einzug in die nächste Runde waren 92.015 Punkte nötig.

In der Nationalliga A Gewehr 300m Ordonnanz haben 107 Vereine ihr Bestes gegeben, um eine Runde weiterzukommen. Für 54 Vereine wurde dieser Traum Realität. Am besten abgeschnitten hat die Schützengesellschaft Oberdiessbach mit 96.751 Punkten. Die Schützengesellschaft Gurmels erreichte mit 92.621 Zählern den 54. Rang. Mit 123 Vereinen war die Teilnehmerzahl in der Nationalliga B Gewehr 300m Ordonnanz am höchsten. 62 Vereine konnten sich für die zweite Runde qualifizieren. Weil die FSG Stechelberg auf das Weiterkommen verzichtet und die Swiss Canadian Mountain Range Association Vancouver nicht startberechtigt ist, kommen die Schützengesellschaften Liebistorf-Kleinbösingen-Wallenbuch und Beringen zum Handkuss und konnten sich auf den Rängen 63 und 64 für die 2. Runde qualifizieren. An der Spitze der Rangliste steht der Schützenverein Rothenbrunnen mit 96.005 Punkten.

 

Pistole 25/50m

In der Nationalliga A Pistole 25m haben 45 Vereine die 1. Hauptrunde bestritten. Die Société de tir Les Carabiniers Lausanne schoss mit 152.200 Punkten das beste Ergebnis, knapp vor der Schützengesellschaft Liestal (152.186). Für die 2. Hauptrunde qualifizieren sich 23 Vereine. Weil die Schützengesellschaft Weinfelden verzichtet, rücken die Feldschützen Sursee auf Rang 24 nach. Gerade mal 12 Vereine waren in der Nationalliga B mit dabei, neun ziehen in die 2. Runde ein. An der Ranglistenspitze steht die Schützengesellschaft der Stadt Luzern mit 149.793 Punkten. Auf Rang 9 klassierten sich die Sportschützen Schüpfen Schwanden mit 140.000.

15 Vereine haben ihr Glück in der 1. Hauptrunde der Nationalliga A Pistole 50m versucht. Bestes Team war die Schützengesellschaft der Stadt Zürich mit 100.020. Zehn Teams ziehen in die 2. Hauptrunde ein, wobei die Pistolenschützen Stans auf Rang 11 vom Verzicht der Schützengesellschaft Weinfelden profitieren. Ebenfalls 15 Vereine nahmen an der 1. Hauptrunde in der Nationalliga B Pistole 50m teil. Auch hier ziehen 10 Teams in die nächste Runde ein. An der Spitze liegt der Schützenverein Stalden VS mit 95.086 Punkten. Rang 10 ging an die Pistolenschützen Herisau-Waldstatt.

 

Wichtig für alle qualifizierten Vereine: Die Qualifikation für die 2. Hauptrunde ist erst definitiv, wenn die Einzahlung der Doppelgelder an die Meldezentrale SSM bis am 30. Juni eingetroffen ist.