Federazione sportiva svizzera di tiro

Tomaschett in den Top 10

Bestplatzierte Schweizerin: Annina Tomaschett

Bestplatzierte Schweizerin: Annina Tomaschett

Ein intensiver Wettkampf-Tag für die Schweizer Gewehrschützinnen und -schützen an der Rifle Trophy in Pilsen (CZE). Beste Schweizerin wurde Annina Tomaschett.

Im 10m Wettkampf schaffte es Gewehrschützin Annina Tomaschett in der Qualifikation mit 625.6 Punkten auf den 10. Platz. Muriel Züger gleich hinter ihr mit gerade mal 0.1 Ringen weniger. Als dritte Schweizerin beendete Barbara Schläpfer (623.1) den Match auf dem 14. Rang.
Um Gold kämpften die Französin Clémentine Krumm und die Deutsche Lisa Müller.  Letztere bodigte ihre Kontrahentin mit 16:4. Die Tschechin Lucie Brazdova (260.6) ergatterte die Bronzemedaille.

Mit 627.1 Punkten erreichte Fabio Wyrsch in der Qualifikation den vierten Platz. Im Final zogen dann besonders die Athleten aus dem Gastgeberland Tschechien die Schrauben an. Gold ging an den Österreicher Martin Strempfl, der seinen Gegenspieler Aleš Entrichel aus Tschechien mit 16:14 besiegte. Sein Landsmann Jiří Přívratsky (260.0) erzielte den dritten Podestplatz. Lars Färber erreichte den 18. Platz. Dicht gefolgt von Lukas Roth, der den Wettkampf auf dem 20. Platz beendete.

Gewehr 50m Dreistellung Frauen/Männer
Im 50m Dreistellungs-Wettkampf war das Glück nicht auf der Seite der Schweizer Gewehrschützinnen. Beste Schweizerin wurde Annina Tomaschett (582-29x) auf Platz 11. Auf sie folgte Sarina Hitz (582-25x). Muriel Züger (579-31x) klassierte sich im 24. Rang.
Mit 16:8 gewann die Tschechin Aneta Brabcova den Goldmedaillenmatch gegen die Deutsche Lisa Müller. Die Österreicherin Rebecca Köck (406.0) sicherte sich Bronze.

Ein ähnliches Bild bei den Männern. Sandro Greuter (583-29x) erzielte den 11. Platz und wurde damit bester Schweizer. Gefolgt von Fabio Wyrsch (582-29x). Lars Färber (576-22x) reichte es auf Platz 19.
Den Kampf um die Goldmedaille trugen die Tschechen Jiří Přívratsky und Petr Nymbursky aus. Letzterer unterlag mit 16:10. Bronze ging auch bei den Männern an einen Österreicher. Mit 407.1 Punkten bestieg Gernot Rumpler den dritten Podestplatz.

Gewehr 10m Mixed Team
Die drei Schweizer Teams Muriel Züger/Lukas Roth, Barbara Schläpfer/Fabio Wyrsch sowie Annina Tomaschett/Lars Färber mussten sich gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen. Dabei verpasste das Team Tomaschett/Färber nur knapp die Top 10 (624.0). Züger und Roth klassierten sich mit 623.8 Zählern im 13. Rang; mit 621.2 Ringen wurde das Team Schläpfer/Wyrsch 18.
Im Goldmedaillenmatch war das österreichische Team Marlene Pribitzer/Thomas Mathis nahezu chancenlos. Das Team Aneta Brabcova/ Aleš Entrichel aus Tschechien bodigten sie mit 17:3. Bronze holten sich die Teams Giulia Mainetti/Simon Weithaler aus Italien und das österreichische Team Rebecca Köck/Martin Strempfl. Am Gewehr 10m Mixed Team Wettkampf nahmen insgesamt 20 Teams teil.



swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg