Federazione sportiva svizzera di tiro

Starkes Münchenstein

Premiere geglückt: Der erste grössere Wettkampf im erst kürzlich gegründeten Schiesssportverband Region Basel ist bestens gelungen.

Gestartet wurde in 3 verschiedenen Kategorien gestartet. In der Kategorie A schossen sieben Gruppen à fünf Schützeninnen und Schützen jeweils zwei Durchgänge à 20 Schuss Einzelfeuer. In dieser Kategorie kamen hauptsächlich die Sportgewehre zum Einsatz. Die Gruppe der Schützengesellschaft Münchenstein schoss in einer höheren Liga. Sie übertrumpfte mit einem Resultat von 1886 Punkten die zweitrangierten Schützen aus Laufen (1858 Pt.) um sagenhafte 28 Zähler. Den Schützen aus Sissach Gruppe 1 fehlten mit 1847 Punkten nur 11 Punkte gegenüber dem Silberplatz. Beste Einzelschützen: Kohler Thomas 195/192 Punkte Münchenstein SG, 194/192 Punkte Andreas Jermann, 194 Punkte Jörg Jermann, beide von der Laufen
SGS.

In der Kategorie D, in der hauptsächlich die umgerüsteten Stgw 57/03 zum Einsatz kamen, schwang die Gruppe der Schützengesellschaft Ziefen oben aus. In dieser Kategorie schossen die Schützeninnen und Schützen ebenfalls zwei Durchgänge, jedoch 10 Schuss Einzelfeuer und eine Serie von fünf Schuss am Schluss.
Die Ziefner Gruppe schoss zwei Top-Durchgänge und erreichte 1378 Punkte. Die Gruppenschützen aus Hemmiken, welche im vergangenen Jahr den Final auf höchster Ebene bestritten hatten, belegten mit 1358 Punkten Rang 2. Um Rang 3 kämpften die beiden Nachbarsektionen aus Bennwil und Eptingen; beide erreichten 1352
Punkte. Da die Gruppe der Schützengesellschaft Eptingen den besseren zweiten Durchgang hatte, durften sie sich mit der Bronzemedaille schmücken. Höchste Einzelresultate: 146/144 Punkte Balz Recher Ziefen SG, 146 Punkte Ernst Tüscher Münchenstein SG, 144 Punkte Göpfi Thommen Hemmiken SG.

In der Kategorie E wurde dasselbe Programm absolviert wie in der Kategorie Dabei wurde hauptsächlich mit dem Stgw 90 um Punkte gekämpft. Nach dem ersten Durchgang waren fünf Gruppen
zuoberst mit nur fünf Punkten Differenz. So musste der zweite Durchgang entscheiden. Die Gruppe der Schützengesellschaft der Stadt Laufen erreichte zwei identische Durchgänge und vermochte sich mit 1334 Punkten an der Ranglistenspitze zu behaupten. Pfeffingen Feld mit 1330 Punkte; auch sie vertraten die Region Basel bereits im letzten Jahr am SSV-Final. Sie konnten sogar den Halbfinal
bestreiten, musste sich aber um vier Punkte geschlagen geben und sich mit Silber schmücken.
Für die fünf Schützen der Feldschützengesellschaft Arboldswil lief der zweite Durchgang sehr gut. Somit durften sie sich zur Belohnung die Bronzemedaille umhängen lassen. Beste Einzelresultate: 142 Punkte Mathieu Meyer Reinach SG und Hanspeter Frey Arboldswil FSG, 141 Punkte Philippe Vogel Hemmiken SG. Weitere Resultate
(Hans Thommen)

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg