Schweizer Schiesssportverband

Chiara Leone als Aargauer Leuchtturm

Das Elitepodest im Dreistellungswettkampf (v.l.): Jürg Luginbühl (2.), Chiara Leone (Aargauer Meisterin) und Bronzegewinner Geri Zoller. (Foto: wr)

Das Elitepodest im Dreistellungswettkampf (v.l.): Jürg Luginbühl (2.), Chiara Leone (Aargauer Meisterin) und Bronzegewinner Geri Zoller. (Foto: wr)

Chiara Leone war die überragende Schützin an den Aargauer Meisterschaften Gewehr 50 m. Die 24-jährige Fricktalerin, Mitglied der Schweizer Nationalmannschaft, gewann erwartungsgemäss die beiden Elitetitel. Beim Nachwuchs eroberte die Wilerin Fiona Kitanovic zweimal Gold. Bei den Senioren ragten Rolf Denzler, Jörg Fankhauser und Jürg Luginbühl heraus.

Im Elitefeld sorgte einzig Gleb Kabakovitch für Spannung. Der ehemalige Baselbieter Nachwuchs-Spitzenschütze wohnt nun in Gontenschwil und ist bei den Sportschützen Muhen aktiv. Im Liegendfinal traf er während 22 Schüssen optimal und hielt gar Chiara Leone, die mit den Bedingungen kämpfte, knapp auf Distanz. Während sich die Nationalkaderathletin bis zum letzten Schuss steigerte, patzte Kabakovitch im abschliessenden Direktduell. So siegte Leone mit 247,0:244,3 Punkten. «Ich hatte Mühe mit dem Wind und der Optik, konnte aber den Punkteverlust im Rahmen halten», kommentierte Leone ihre Finalleistung. In der Qualifikation hatte die Fricktalerin mit 626,8 Punkten einer ihrer drei neuen Aargauer Rekorde an diesem Wochenende erzielt.

Wettkampfmässiger Test ohne Spannung
Spannungslos verlief der Dreistellungsfinal. An Chiara Leone kam an der Aargauer Meisterschaft niemand auch nur annähernd heran. Nach fantastischen 592 Zählern im 60-Schuss-Qualifikationsmatch war dies nicht anders zu erwarten. Obwohl dem Aargauer Aushängeschild mit den 45 Finalschüssen keine Topleistung gelang, klaffte am Schluss zu Rang 2 eine Lücke von 16,6 Punkten. Diesen Platz schnappte sich überraschend die 16-jährige Fiona Kitanovic, die in den letzten Stehendschüssen ihr grosses Talent unter Beweis stellte. Jürg Luginbühl sicherte sich dahinter die dritte Medaille an diesem Wochenende in Muhen.

«Für mich wars ein wertvoller wettkampfmässiger Test, der mir Aufschluss gibt, woran ich in den nächsten Trainings arbeiten muss», sagte Chiara Leone nach dem Wettkampf. Gut spürbar war auch ihre Vorbildrolle für die anwesenden Aargauer Talente.

Starke Senioren
Auf gutem Niveau kämpften die älteren Schützen um Medaillen. Den Senioren-Liegendtitel verteidigte der Rombacher Jörg Fankhauser dank einer konstant starken Leistung im Final. Rolf Denzler musste sich um 1,4 Punkte geschlagen geben; der Hallwiler beklagte bei einem Schuss eine Windböe, die er nicht beachtet hatte. Stattdessen verteidigte Denzler seinen Zweistellungstitel bei den Ü30-Schützen. Im Final kam ihm aber Jürg Luginbühl bis auf zwei Zehntelpunkte nahe. Die Bruggerin Silvia Plaz eroberte bei ihrem ersten Zweistellungsfinal gleich Bronze. Die weiteren Aargauer Meistertitel in Muhen gingen an Peter Haltiner (Teufenthal/Veteranen) und Werner Erdin (Gansingen/Seniorveteranen). (Wolfgang Rytz)

Ranglisten unter Ranglisten unter www.agsv.ch

 

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg